Corona-Inzidenz in Berlin leicht gesunken

11.10.2021 Die Corona-Inzidenz in Berlin ist leicht gesunken. Sie lag am Montag nach den aktuellen Daten des Robert Koch-Instituts (RKI) bei 77,9 nach 78,9 am Sonntag und 77,3 am Samstag. Bundesweit liegt der Wert bei 66,5. Er gibt an, wie viele Menschen sich pro
100.000 Einwohner in den vergangenen sieben Tagen nachweislich mit dem Virus infiziert haben.

Ein Arzt hält einen Coronavirus-Test in den Händen. Foto: Robert Michael/dpa-Zentralbild/dpa/Symbolbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Berlin (dpa/bb) - Die Corona-Inzidenz in Berlin ist leicht gesunken. Sie lag am Montag nach den aktuellen Daten des Robert Koch-Instituts (RKI) bei 77,9 nach 78,9 am Sonntag und 77,3 am Samstag. Bundesweit liegt der Wert bei 66,5. Er gibt an, wie viele Menschen sich pro
100.000 Einwohner in den vergangenen sieben Tagen nachweislich mit dem Virus infiziert haben.

Nachgewiesene Neuinfektionen gab es im Vergleich zum Vortag laut den RKI-Daten in Berlin 25. Kein weiterer Todesfall wurde im Zusammenhang mit Covid-19 gemeldet. Die Zahl der Menschen, die in Berlin seit Beginn der Pandemie an oder mit dem Virus starben, beträgt 3647. Seit Beginn der Pandemie infizierten sich 210.270 Berlinerinnen und Berliner mit dem Corona-Virus.

© dpa-infocom GmbH

Weitere News