Handelsverband: Vorsichtiger Optimismus für Weihnachten

08.10.2021 Können die Einkaufsläden der Hauptstadt vor dem zweiten Weihnachten nach Beginn der Corona-Pandemie wieder auf ein brummendes Geschäft hoffen? Der Handelsverband Berlin-Brandenburg zeigt sich vorsichtig optimistisch. Hauptgeschäftsführer Nils Busch-Petersen sagte der Deutschen Presse-Agentur, zwar seien derzeit noch viele Kunden aus berechtigten epidemiologischen und medizinischen Gründen zurückhaltend. Viele würden auch auf den Online-Handel zurückgreifen. Doch im Weihnachtsgeschäft habe der stationäre Handel einen entscheidenden Vorteil. Kunden könnten im Laden sehen, was ihnen gefalle und die Ware direkt mitnehmen, sagte Busch-Petersen. Gerade zu Weihnachten werde man sehen, wie der Online-Handel da mithalten könne.

Passanten laufen mit Einkaufstaschen durch die Schlossstraße beim Weihnachtsshopping. Foto: Kay Nietfeld/dpa © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Ein Umsatzplus könnten dem Einzelhandel in der Weihnachtszeit zwei verkaufsoffene Sonntage bringen. Sie sind für den 2. Advent (5. Dezember) und 4. Advent (19. Dezember) zugelassen. Allerdings dürfen die Geschäfte an diesen Tagen nur öffnen, wenn auch mindestens drei der fünf größten Weihnachtsmärkte wie geplant an den Adventssonntagen stattfinden. So sieht es eine Allgemeinverfügung der Senatsverwaltung für Integration, Arbeit und Soziales vor.

Entscheidend sind die Weihnachtsmärkte am Schloss Charlottenburg, an der Gedächtnis-Kirche (Breitscheidplatz), am Gendarmenmarkt, am Roten Rathaus und in der Zitadelle Spandau. Der Markt am Schloss Charlottenburg wurde jedoch abgesagt.

Busch-Petersen vom Handelsverband kritisierte die Kopplung der verkaufsoffenen Sonntage an die Weihnachtsmärkte. Er halte es für ein fehlerhaftes Vorgehen, wie beides miteinander verquickt werde.

© dpa-infocom GmbH

Weitere News

Top News

Sport news

Australian Open: Zerhackter Schläger und «Scheiß-Woche»: Zverev ist raus

Tv & kino

RTL-Show: Pulverfass RTL-Dschungelcamp: «Die Lunte ist gezündet»

People news

Musik: Warum Harry Wijnvoord jetzt einen Schlager singt

Tv & kino

Einschaltquoten: Schwacher DSDS-Start

Auto news

Busfahrermangel : Tausende Kräfte fehlen

Internet news & surftipps

Telekommunikation: Mobilfunk-Masten erst bauen, dann genehmigen?

Internet news & surftipps

Studie: Internet verkraftet Wachstum des Datenverkehrs in Pandemie

Wohnen

Heizperiode: Gasspeicher leerer als sonst: Ist die Versorgung gefährdet?

Empfehlungen der Redaktion

Regional berlin & brandenburg

Weihnachtsmarkt vor Schloss Charlottenburg fällt aus

Regional berlin & brandenburg

Polizei: Nach Terroranschlag Weihnachtsmarkt ohne Gefahr

Regional berlin & brandenburg

Handel kritisiert 2G-Regel: Marktbetreiber frustriert

Regional berlin & brandenburg

Handelskammern kritisieren Auflagen für Weihnachtsmärkte

Regional berlin & brandenburg

Weihnachtsmärkte öffnen mit Corona-Auflagen

Regional berlin & brandenburg

Verwaltung will Planungssicherheit für Weihnachtsmärkte

Regional berlin & brandenburg

Kommunen und Einzelhandel: Innenstädten muss geholfen werden

Regional berlin & brandenburg

Adventsgeschäft läuft verhalten an