Woidke: Die Bundeswehr «ist ein Freund»

07.10.2021 Brandenburgs Ministerpräsident Dietmar Woidke (SPD) hat sich für die Arbeit des Einsatzführungskommandos der Bundeswehr mit der Ehrung durch das Fahnenband bedankt. Die Bundeswehr sei «ein wichtiger Teil unseres Gemeinwesens», sagte Woidke am Donnerstag nach Angaben der Staatskanzlei bei der Verleihung im Rahmen eines feierlichen Appells in Schwielowsee. «Sie gehört ganz selbstverständlich zu uns. Sie ist ein Freund.»

Dietmar Woidke spricht während des Interviews mit der dpa. Foto: Soeren Stache/dpa-Zentralbild/dpa © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Das Einsatzführungskommando in Schwielowsee-Geltow plant und führt alle Einsätze der Bundeswehr - ob Heer, Luftwaffe oder Marine. Es hat seit dem Jahr 2001 seinen Sitz in Geltow bei Potsdam. Das Einsatzführungskommando stelle sicher, dass die Einsätze gemäß dem jeweiligen Mandat des Bundestages verliefen, sagte Woidke.

Das Fahnenband ist nach Angaben der Staatskanzlei die höchste Auszeichnung, die die Ministerpräsidenten der Länder oder der Bundespräsident einem Militärverband ab der Stärke eines Bataillons aussprechen können. Woidke bezeichnete das Fahnenband als Zeichen der tiefen Dankbarkeit und als Symbol für die enge Bindung zwischen dem Einsatzführungskommando und dem Land Brandenburg. Seit 1996 wurde die Auszeichnung an zehn Einheiten der Bundeswehr verliehen.

© dpa-infocom GmbH

Weitere News

Top News

Sport news

Europameisterschaft: Keine weiteren Corona-Fälle bei deutschen Handballern

Auto news

Minimale Mobilität: Fahrzeuge für den Moped-Führerschein

Tv & kino

Weltstar und Weltenbummler: Hardy Krüger mit 93 Jahren gestorben

Internet news & surftipps

Umfrage: Mehrheit sieht Deutschland für Klimawandel schlecht gerüstet

Job & geld

Nach Testbesuchen: Umwelthilfe: Zu viel Verpackungsmüll im Lebensmittelhandel

People news

Entertainer: Jürgen Drews verletzt sich bei Fahrrad-Sturz

Internet news & surftipps

Kriminalität: Massive Cyberattacke gegen Internationales Rotes Kreuz

People news

US-Schauspielerin: Lena Dunham wünscht sich bald ein Kind

Empfehlungen der Redaktion

Regional berlin & brandenburg

Woidke würdigt Beatrix Spreng als Brückenbauerin

Regional berlin & brandenburg

Früherer DDR-Bürgerrechtler Reinhard Schult gestorben

Regional berlin & brandenburg

Steinmeier zornig über Judenhass: Neue Synagoge eröffnet