Landrat Blasig geht Ende März 2022 in den Ruhestand

30.09.2021 Der langjährige Landrat des Landkreises Potsdam-Mittelmark, Wolfgang Blasig (SPD), will Ende März des kommenden Jahres auf eigenen Wunsch sein Amt aufgeben. Darüber informierte er am Donnerstag die Abgeordneten des Kreistags. Er habe den Antrag gestellt, zum 31. März 2022 in den Ruhestand zu gehen, teilte Landkreissprecherin Andrea Metzler mit. An diesem Tag feiert Blasig seinen 68. Geburtstag. Grund für den Rückzug seien gesundheitliche Gründe, sagte Metzler. Blasig hatte im vergangenen Jahr ihren Angaben zufolge eine schwere Krankheit überstanden, sei aber gesundheitlich noch angeschlagen. Nun ziehe er die «Notbremse».

Wolfgang Blasig (SPD), Landrat Potsdam-Mittelmark. Foto: Soeren Stache/dpa-Zentralbild/dpa/Archivbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Der 67-jährige Blasig amtiert seit 2009. 2016 war er für eine weitere achtjährige Amtszeit als Landrat gewählt worden. Blasig gibt auch sein Amt als Vorsitzender des Landkreistages Brandenburg auf. Die Nachfolge muss vor seiner Amtsaufgabe geregelt sein. Dazu müsse es eine Neuwahl geben, erläuterte die Landkreissprecherin. In einem Brief an das Innenministerium wurde darum gebeten, dem 6. Februar als Termin für die Landratswahl zuzustimmen. Für eine Stichwahl wurde der 20. Februar beantragt. Parteien und Bürgervereinigungen sollen bis vier Wochen vor der Wahl die Möglichkeit erhalten, ihre Kandidaten aufzustellen und bekannt zu geben.

© dpa-infocom GmbH

Weitere News