Zahl der Corona-Fälle innerhalb eines Tages steigt wieder

29.09.2021 In Brandenburg haben sich innerhalb eines Tages wieder mehr Menschen mit dem Coronavirus angesteckt. Nach 79 neuen Infektionen am Dienstag lag die Zahl am Mittwoch bei 219, wie das Gesundheitsministerium mitteilte. Die Zahl der Patienten, die wegen einer Covid-19-Erkrankung im Krankenhaus behandelt werden, stieg gegenüber dem Vortag leicht an - von 56 auf 58. Mit Stand Dienstag wurden 18 Menschen intensivmedizinisch betreut, hiervon mussten 16 beatmet werden.

Eine FFP2-Maske liegt auf einem Tisch. Foto: Daniel Karmann/dpa/Symbolbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Die Sieben-Tage-Hospitalisierungsinzidenz - also die Anzahl der zu Behandelnden auf Intensivstationen pro 100.000 Einwohner innerhalb der letzten sieben Tage - beträgt 1,15 nach 1,30 zuvor. Landesweit sind 1,7 Prozent der verfügbaren Intensivbetten in Krankenhäusern mit Covid-Patienten belegt.

Die Sieben-Tage-Inzidenz sank von 34,7 auf 34,5. Vor einer Woche waren es 39,4 Ansteckungen je 100.000 Einwohner innerhalb einer Woche. Den höchsten Wert hat den Daten zufolge Cottbus mit 61,8, gefolgt von Potsdam (55,5) und Brandenburg/Havel (51,4). Die höchste Sieben-Tage-Inzidenz bei den Landkreisen verzeichnete Spree-Neiße mit 43,4. Die Zahl der Infizierten und Erkrankten wird aktuell auf rund 2400 geschätzt, in der Vorwoche waren es rund 2600.

In Brandenburg haben 61,3 Prozent der Bevölkerung eine erste Impfung gegen das Coronavirus erhalten, 58,2 Prozent sind vollständig geimpft. Damit liegt das Land bei den Zweitimpfungen im Vergleich mit den anderen Bundesländern auf dem vorletzten Platz. Insgesamt 11.170 Menschen haben mit Stand Dienstag eine Auffrischungsimpfung erhalten.

© dpa-infocom GmbH

Weitere News