Berliner FDP offen für verschiedene Koalitionsmodelle

28.09.2021 Nach der Wahl zum Berliner Abgeordnetenhaus hat sich FDP-Fraktionschef Sebastian Czaja offen für mehrere Koalitionsmodelle gezeigt. «Wir streben eine Koalition der Mitte an, und über die muss unsere Partei jetzt verhandeln», sagte er am Dienstag. «Wenn alle Partner einer möglichen Koalition am Ende bereit sind, sich in der Mitte zu treffen und sich auf einen wirklichen Neustart in der Landespolitik einigen können, steht einer Koalition, egal wie sie am Ende heißt, nichts im Weg.»

Der Fraktionsvorsitzende im Berliner Abgeordnetenhaus, Sebastian Czaja (l), spricht. Foto: Sebastian Kahnert/dpa-Zentralbild/dpa © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Weiter führte Czaja aus: «Dass dieses Vorhaben mit SPD und CDU einfacher scheint als mit den Grünen, ist bei einem Blick in die Programme aber nicht von der Hand zu weisen.» Der Ball liege jetzt zunächst bei der SPD. «Sie muss sich entscheiden, ob sie ebenfalls einen Neustart will oder ob sie auf ein linkes Weiter-So setzt.»

Die Wahlsiegerin und designierte Regierende Bürgermeisterin Franziska Giffey will mit den bisherigen Koalitionspartnern Grüne und Linke, aber auch mit CDU und FDP Sondierungsgespräche führen. Möglich sind neben einer Fortsetzung von Rot-Rot-Grün auch Dreierbündnisse von SPD, CDU und FDP oder von SPD, Grünen und FDP.

© dpa-infocom GmbH

Weitere News