Giffey nennt keine Vorliebe für mögliche Koalitionspartner

10.09.2021 Die Berliner SPD-Spitzenkandidatin Franziska Giffey hält sich alle Koalitionsoptionen offen. Auf die Frage, ob nach der Abgeordnetenhauswahl auch ein Bündnis mit CDU und FDP möglich wäre, sagte Giffey am Freitag im «Tagesspiegel»-Talk: «Es ist notwendig, dass wir Berlin so gestalten, dass das der modernste Wirtschafts- und Technologiestandort Europas wird im nächsten Jahrzehnt, dass wir genug Wohnraum bauen, dass wir die Klimawende schaffen und dass wir entsprechend auch dafür sorgen, dass jedes Kind hier die Chance hat auf ein selbstbestimmtes Leben, gute Bildung.» Außerdem gehe es um eine funktionierende Verwaltung und um eine sichere Stadt.

Franziska Giffey (SPD) spricht bei einer Wahlkampfkundgebung im Bezirk Mitte. Foto: Britta Pedersen/dpa-Zentralbild/dpa/Archivbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

«Mit wem mir das machen, das wird Gegenstand der Sondierungsgespräche und der Koalitionsverhandlungen sein», sagte Giffey. Sie bekräftigte, dass die SPD in keine Gespräche und Koalitionsverhandlungen mit der AfD gehen wolle. «Eine Zusammenarbeit mit der AfD ist die rote Linie.» In jüngsten Umfragen liegt die SPD in Berlin vorn. Am 26. September wird neben dem neuen Bundestag auch ein neues Abgeordnetenhaus gewählt. Im ZDF-«Morgenmagazin» war Giffey am Dienstag der Frage nach der Zukunft der rot-rot-grünen Koalition ausgewichen. Sie bekennt sich anders als Linke und Grüne nicht zur Fortsetzung der ersten rot-rot-grünen Landesregierung, die seit 2016 regiert.

© dpa-infocom GmbH

Weitere News

Top News

Sport news

Hauptrunde Europameisterschaft: Coronageplagte deutsche Handballer verlieren gegen Spanien

People news

Rekordflug: In 156 Tagen um die Welt: 19-Jährige zurück in Europa

Auto news

Minimale Mobilität: Fahrzeuge für den Moped-Führerschein

Internet news & surftipps

Datenschutz: Polizei nutzt Corona-Kontakterfassungsdaten für Ermittlungen

People news

New York: Cardi B übernimmt Bestattungskosten für Brandopfer

Internet news & surftipps

Kriminalität: Massive Cyberattacke gegen Internationales Rotes Kreuz

Tv & kino

Porträt: Hardy Krüger: Weltstar und Weltenbummler

Job & geld

Nicht vertrauenswürdig: Scheinbewertungen: Untersuchung zeigt Lücken auf Websites

Empfehlungen der Redaktion

Regional berlin & brandenburg

Giffey lässt Frage zu möglichen Koalitionen für Berlin offen

Regional berlin & brandenburg

Nach der Berlin-Wahl liegt der Ball bei der SPD

Regional berlin & brandenburg

Giffey will mit Sondierungsgesprächen schnell vorwärtskommen

Inland

Regierungsbildung: Berlin: SPD und Grüne sondieren in Dreierformaten weiter

Regional berlin & brandenburg

Regierungsbildung: Zweier-Sondierungen in Berlin beendet

Regional berlin & brandenburg

Giffey bahnt in Berlin Verhandlungen über Rot-Grün-Rot an

Regional berlin & brandenburg

Berliner Grüne begrüßen Sondierung für Rot-Grün-Rot

Inland

Abgeordnetenhaus: Berliner SPD und Grüne: Beginn der Koalitionsverhandlungen