Autofahrerin bringt Radlerin ins Krankenhaus und flüchtet

09.09.2021 Die Berliner Polizei ermittelt gegen eine Autofahrerin wegen Unfallflucht. Nach Angaben einer Radfahrerin soll die unbekannte Frau die Radlerin am Mittwochabend an einer Kreuzung auf der Potsdamer Straße in Schöneberg mit ihrem Wagen beim Abbiegen angefahren haben, wie die Polizei am Donnerstag mitteilte. Demnach brachte die Autofahrerin die Verletzte anschließend ins Krankenhaus. Dort setzte die unbekannte Frau die Radlerin allerdings nur ab und fuhr weiter, ohne die Personalien dazulassen. Bei der 24 Jahre alten Radlerin wurde eine Schlüsselbeinfraktur diagnostiziert. Sie blieb zur Behandlung in der Klinik.

Ein Streifenwagen der Polizei steht auf einer Straße. Foto: Guido Kirchner/dpa/Symbolbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Erst am Sonntag soll ein Autofahrer in Berlin-Moabit einen Radfahrer auf der Turmstraße angefahren und dann die Flucht ergriffen haben. Zwei Kinder im Alter von 11 und 12 Jahren hätten danach an der Kreuzung von Alt-Moabit und Jagowstraße zur Seite springen müssen, um nicht auch noch angefahren zu werden. Während der 32 Jahre alte Radfahrer nach dem Unfall verletzt in ein Krankenhaus kam, stellte ein sich eigentlich gar nicht im Dienst befindlicher Polizist den mutmaßlich unfallflüchtigen 30-Jährigen.

© dpa-infocom GmbH

Weitere News