Dirigentin Mallwitz: Mein Mann ist mein stärkster Kritiker

02.09.2021 Die künftige Chefdirigentin am Konzerthaus Berlin, Joana Mallwitz, setzt bei ihrer international gefeierten Arbeit auch auf ihren Mann, den erfolgreichen Tenor Simon Bode. «Wir tauschen uns sehr viel aus und sind auch gegenseitig unsere stärksten Kritiker und besten Freunde», sagte die 34-Jährige der Deutschen Presse-Agentur in Berlin.

Die künftige Chefdirigentin am Konzerthaus Berlin, Joana Mallwitz, sitzt im Opernhaus des Staatstheaters Nürnberg. Foto: Daniel Karmann/dpa/Archivbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Berufliche kreuzen sich die Wege der beiden Künstler selten. «Es ist tatsächlich so, dass wir in der Oper in den letzten 15 Jahren nicht ein einziges Mal zusammengearbeitet haben, weil wir einfach beide immer unabhängige Engagements hatten», sagte Mallwitz. Das wird sich 2022 ändern. «Wenn ich die «Zauberflöte» bei den Festspielen in Salzburg nächstes Jahr als Dirigentin übernehme, sind wir das erste Mal in der Oper zusammen in einer Produktion.»

Das Paar erwartet in Kürze das erste Kind. «Die größte Herausforderung für uns Künstler ist der unregelmäßige Tagesablauf und das viele Reisen. Da wird es sehr viel zu organisieren geben. Gerade wenn beide Partner auch unabhängig voneinander an verschiedenen Orten künstlerisch unterwegs sind», sagte Mallwitz. Gleichzeitig schränkte sie ein: «Man muss aber sagen, dass es sicher in dieser Hinsicht noch stressigere Berufe gibt, ich habe da großen Respekt für alle Eltern, die das hinbekommen, besonders für Alleinerziehende.»

Auch der neue Job wird Veränderung mit sich bringen. «Erstmal sind es noch zwei volle Jahre in Nürnberg, auf die ich mich sehr freue. Aber danach wird unsere kleine Familie sicher nach Berlin ziehen, da dort mein Lebensmittelpunkt und mit dem Konzerthausorchester auch meine Hauptaufgabe sein wird.»

Mallwitz gilt als Ausnahmetalent. Mit 19 Jahren begann sie als Solorepetitorin am Theater Heidelberg, wo sie nach ihrer ersten Spielzeit zur Kapellmeisterin aufstieg. 2014 wechselte sie ans Theater Erfurt - als damals jüngste Generalmusikdirektorin Europas. Vier Jahre später übernahm sie diese Position am Staatstheater Nürnberg. 2019 kürten Kritiker sie zur Dirigentin des Jahres. In zwei Jahren wird sie Chefdirigentin des Konzerthausorchesters Berlin.

© dpa-infocom GmbH

Weitere News

Top News

Fußball news

Weltfußballer-Kür: Erneut FCB-Stürmer Lewandowski - oder ärgert Messi wieder?

Job & geld

Zeit des Kennenlernens: Kann mein Arbeitgeber mir in der Probezeit kündigen?

Das beste netz deutschlands

Spiele-Tipp: Mini-Quiz Wordle: Fünf Buchstaben ergeben ein Wort

People news

Multitalent: Für Überraschungen gut - Jim Carrey wird 60

People news

Mit 91 Jahren: Designer der Stars: Modeschöpfer Nino Cerruti gestorben

People news

#verlobt: Luca Hänni und Christina Luft zeigen sich mit Verlobungsring

Internet news & surftipps

Kommunikation: «Smishing»-Masche: Weiter massenhaft Betrugs-SMS auf Handys

Internet news & surftipps

Software: Über drei Millionen PCs mit unsicherem Windows-System

Empfehlungen der Redaktion

Regional bayern

Joana Mallwitz wird Chefdirigentin am Konzerthaus Berlin

Regional bayern

Dirigentin Joana Mallwitz verlängert Vertrag nicht

Regional bayern

Chefdirigent Kahchun Wong verlässt Nürnberger Symphoniker

Regional berlin & brandenburg

Komische Oper: James Gaffigan wird Generalmusikdirektor

Regional sachsen anhalt

Theater Magdeburg künftig mit Leitungstrio im Schauspiel

Regional sachsen

Im Zeichen Wagners: Leipziger Oper plant kommende Spielzeit

Regional bayern

Bayreuther Festspiele stellen Programm vor

Regional hamburg & schleswig holstein

Aida-Beschäftigte gegen Stellenabbau im Entertainment