Herthas Cunha zu Atlético: Belfodil schon in Berlin

23.08.2021 Bei Hertha BSC stehen nach dem Fehlstart in der Fußball-Bundesliga zwei Offensivtransfers angeblich kurz vor dem Abschluss. Wie der Sender Sky am Montag berichtet, sollen die Berliner mit Atético Madrid eine Einigung über den Transfer des brasilianischen Olympiasiegers Matheus Cunha zum spanischen Meister erzielt haben. Demnach könne der 22-Jährige noch in dieser Woche für rund 30 Millionen Euros nach Madrid wechseln.

Ein Fußball liegt vor der Partie im Netz. Foto: Friso Gentsch/dpa/Symbolbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Matheus Cunha war 2020 für etwa 18 Millionen Euro von RB Leipzig nach Berlin gekommen. Am Samstag hatte Trainer Pal Dardai auf den Offensivspieler beim 1:2 gegen den VfL Wolfsburg wegen erneuter taktischer Disziplinlosigkeiten verzichtet. Die Hertha wollte sich am Montag zum Transferthema nicht äußern.

Im Gegenzug stehen die Berliner einem Bericht der «Bild»-Zeitung zufolge kurz vor der Verpflichtung von Stürmer Ishak Belfodil von 1899 Hoffenheim. Der 29-Jährige soll sich bereits in der Hauptstadt befinden.

Hertha ist nach dem schwachen Saisonstart mit zwei Niederlagen als Tabellenletzter auf der Suche nach Verstärkungen. Das bestätige Sport-Geschäftsführer Fredi Bobic am Sonntag. Für das Interesse am ehemaligen algerischen Nationalspieler Belfodil gibt es hingegen noch keine Bestätigung.

Belfodil kann sowohl als Mittelstürmer als auch auf den Flügeln eingesetzt werden und soll laut «Bild» schon länger ein Kandidat für die Mannschaft von Trainer Dardai sein. Der Rechtsfuß soll nur eine kleine Ablöse kosten. Für Hoffenheim kam Belfodil seit 2018 in 60 Pflichtspielen zum Einsatz, erzielte dabei 18 Tore und bereitete acht weitere Treffer vor. In dieser Saison spielte er für die Kraichgauer noch nicht.

© dpa-infocom GmbH

Weitere News