Blockaden von Umweltschützern: Polizei hält sich bereit

16.08.2021 Wegen angekündigter Proteste und Blockaden von Umweltschutzgruppen am Montag in der Berliner Innenstadt hat die Polizei vor Verkehrsbehinderungen gewarnt und die Demonstranten zum Einhalten der Corona-Regeln aufgefordert. Am Montagmorgen postierten sich an mehreren Stellen rund ums Regierungsviertel zahlreiche Polizisten. Am Reichstag, am Potsdamer Platz und am benachbarten Umweltministerium standen Mannschaftswagen bereit.

Als «Blue Rebels» verkleidete Menschen bei einer Performance der Umweltschutzbewegung «Extinction Rebellion». Foto: Christoph Soeder/dpa/Archivbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Bei Twitter schrieb die Polizei: «Bitte rechnen Sie mit Verkehrsbehinderungen, nutzen Sie das Rad oder die Öffis.» Weiter hieß es: «Unsere Kolleg. schützen die angemeldeten Versammlungen zu AugustRiseUp und sind auch vorbereitet auf dezentrale Aktionen darüber hinaus. (...) Achten Sie bitte auf notwendige Abstände und die Mund-Nase-Bedeckung.»

Die Umweltschützer, darunter die Gruppe Extinction Rebellion, wollten am Montag eine Protestwoche für mehr Klimaschutz beginnen. Angekündigt sind Blockaden von Straßen oder Gebäuden, eine Demonstration und weitere Aktionen. Ab Montagvormittag wollten die Initiatoren mit Tausenden Menschen einen Platz im Zentrum Berlins besetzen, und dort «Zelte, Küchen und friedliche Barrikaden aufbauen», hieß es im Internet. Welcher Platz betroffen ist, wurde wie üblich nicht verraten. Zeit und Ort sollten den Unterstützern kurz vorher über das Internet mitgeteilt werden.

© dpa-infocom GmbH

Weitere News