36.210 ABC-Schützen werden am Wochenende eingeschult

13.08.2021 Erst die Feier und dann der Ernst des Lebens: Rund 36.210 ABC-Schützen werden am Samstag in Berlin eingeschult. Das bedeutet Schultüten, Süßigkeiten und aufgeregte Kinder. Am Montag geht für die Jungen und Mädchen dann der Unterricht in einer der 368 Berliner Grundschulen los. Er steht erneut unter dem Eindruck von Corona. Masken- und Testpflicht gelten auch für Grundschüler. Für die übrigen schulpflichtigen Kinder hatte der Unterricht nach den Sommerferien bereits eine Woche früher begonnen.

Schulanfänger haben während einer Schuleingangsfeier ihre Schulranzen vor sich abgestellt. Foto: Robert Michael/dpa-Zentralbild/dpa/Symbolbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

«Es freut mich, dass die jüngsten Schulkinder in diesem Schuljahr alle gemeinsam mit dem Unterricht starten können», sagte Bildungssenatorin Sandra Scheeres (SPD) am Freitag. «Ich danke den Schulleitungen und allen Pädagoginnen und Pädagogen für die Organisation der Einschulungsfeiern, was sich unter Pandemiebedingungen natürlich schwieriger gestaltet als sonst.» Die Schulen hätten dabei große Flexibilität unter Beweis gestellt.

Zum Schulalltag gehört auch der Weg zur Schule. Um diesen möglichst sicher zu gestalten, bekommen die ABC-Schützen von der Senatsbildungsverwaltung gelbe Schutzwesten. Unter dem Motto «Sichtbar mobil zur Schule!» sollen die Kinder so besser vor möglichen Unfällen geschützt werden, wie Scheeres mitteilte.

Zur Sicherheit der Kinder kontrolliert auch die Berliner Polizei seit Schuljahresbeginn verstärkt den Verkehr rund um Schulen und auf Schulwegen. Gefahrenträchtig für Schüler seien vor allem Autofahrer, die zu schnell entlang von Schulwegen unterwegs sind, verkehrswidriges Halte- und Parkverhalten sogenannter Elterntaxis sowie Fahrrad- und Rollerfahrer auf Gehwegen, hieß es.

© dpa-infocom GmbH

Weitere News