Umfrage: Großteil der Brandenburger will Corona-Impfung

20.05.2021 Die meisten Brandenburger wollen sich einer Umfrage zufolge gegen das Coronavirus impfen lassen. Sieben von zehn Brandenburgern wollen dies auf jeden Fall noch tun oder sind bereits geimpft, wie eine Umfrage von infratest dimap im Auftrag von Brandenburg aktuell und Antenne Brandenburg vom RBB ergab, die am Donnerstag veröffentlicht wurde. Zwölf Prozent der Befragten gaben an, dass sie wahrscheinlich zur Impfung gehen.

Eine Spritze wird vor den Schriftzug «Impfung» gehalten. Foto: Friso Gentsch/dpa/Archivbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Doch die Impfbereitschaft variiert der repräsentativen Umfrage zufolge je nach Alter: Bei älteren Menschen war sie mit 90 Prozent hoch. Hingegen gaben 17 Prozent der 16- bis 44-Jährigen an, dass sie sich auf keinen Fall impfen lassen möchten.

Bei der Entscheidung über die Corona-Impfung spielt auch die politische Einstellung eine Rolle: So gaben 34 Prozent der AfD-Anhänger an, dass sie sich auf keinen Fall impfen lassen wollen. Hingegen wollten sich 97 Prozent der Grünen-Anhänger und 98 Prozent der SPD-Anhänger impfen lassen.

Nach Angaben des Impflogistikstabes haben in Brandenburg bereits rund 851 500 Menschen eine Erstimpfung erhalten - etwa ein Drittel der Bevölkerung. Knapp 334 000 Personen sind vollständig geimpft, 13,5 der Bevölkerung. Bislang wurden knapp 1,2 Millionen Impfungen im Land verabreicht (Stand: 19.05).

© dpa-infocom GmbH

Weitere News