Fünf Verletzte nach Unfall auf Autobahn 2

16.04.2021 Fünf Menschen werden bei einem Autounfall verletzt, teilweise schwer. Die Ursache ist möglicherweise Sekundenschlaf.

Ein Polizeiwagen steht mit eingeschaltetem Blaulicht an einer Unfallstelle. Foto: picture alliance/Malte Christians/dpa/Symbolbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Bei einem Verkehrsunfall auf der Autobahn 2 zwischen Ziesar und Wollin (Landkreis Potsdam-Mittelmark) sind fünf Menschen verletzt worden. Drei von ihnen kamen am Donnerstagabend schwer verletzt zur stationären Behandlung in Krankenhäuser, wie ein Polizeisprecher am Freitagmorgen sagte.

Der 31 Jahre alte Fahrer eines Kleinbusses fuhr nach ersten Erkenntnissen ungebremst auf ein Auto mit Anhänger auf. Durch die Wucht des Aufpralls wurde nach Polizeiangaben das Gespann zunächst zusammengeschoben. Dann riss der Anhänger ab, auf dem ein Auto geladen war, und schleuderte in die Mittelleitplanke. Das Auto geriet nach den Angaben ins Schleudern und blieb dann quer zur Fahrtrichtung auf der Autobahn liegen. Der Kleinbus prallte wiederum gegen die rechte Leitplanke und wieder zurück auf die Fahrbahn.

Der 31-Jährige Fahrer des Kleinbusses und seine beiden 26 und 29 Jahre alten Beifahrer wurden schwer verletzt. Die Insassen in dem Auto im Alter von 39 und 27 Jahren wurden leicht verletzt und ambulant behandelt.

Die Polizei ermittelt wegen fahrlässiger Körperverletzung. Die Ermittlungen zur Unfallursache dauern an. Hinweisen zu einem möglichen Sekundenschlaf des Fahrers des Kleinbusses wird nachgegangen.

Nach Angaben der Polizei war die Autobahn für etwa 45 Minuten in Richtung Potsdam gesperrt, danach konnte zunächst der linke Fahrstreifen und in der Nacht auch die komplette Fahrbahn wieder freigegeben werden.

© dpa-infocom GmbH

Weitere News