Jahn Regensburg freut sich «auf Pokalfight» gegen Rostock

26.10.2021 Der SSV Jahn Regensburg fiebert als Tabellenzweiter der 2. Fußball-Bundesliga einem K.o.-Duell im Flutlicht gegen Hansa Rostock entgegen. «Wir freuen uns wieder auf einen Pokalfight», sagte Trainer Mersad Selimbegovic. «Der Pokal ist etwas ganz anderes als die Liga, das ist irgendwie etwas besonderes», sagte er vor dem Spiel am Mittwoch (20.45 Uhr) gegen die Hanseaten. Man wolle den «Fußball genießen».

Die Mannschaft von Regensburg jubelt nach Sieg mit 3:1 gegen Hannover. Foto: Armin Weigel/dpa © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Im Vorjahr durften die Oberpfälzer den lukrativen Cup-Wettbewerb bis zum Viertelfinale auskosten. Damals schieden die Regensburger mit 0:1 gegen Werder Bremen aus. Nachdem der Jahn damals im DFB-Pokal auf Zuschauer verzichten musste, setzt Selimbegovic jetzt auch auf die Kulisse. «Die Atmosphäre und der Pokal als Wettbewerb - da ist jeder wach. Ich hoffe, dass unsere Fans das Stadion wieder voll machen und wir das gemeinsam schaffen», sagte der Regensburger Trainer.

Selimbegovic erwartet gegen den Aufsteiger, der aktuell Tabellen-13. ist, «ein Duell auf Augenhöhe». Personell sieht es weiter gut aus, «es sind fast alle da», sagte der 39-Jährige.

Die Regensburger behaupteten sich zuletzt weiter in der Spitzengruppe der 2. Liga. Nach zuletzt zwei Unentschieden bejubelten die Oberpfälzer am Sonntag zu Hause beim 3:1 (2:0) gegen Hannover 96 wieder einen Sieg. «Jetzt müssen wir dran bleiben, es warten weitere schwierige Spiele auf uns in einer kurzen Englischen Woche», sagte Selimbegovic.

In der vergangenen Saison kamen die Regensburger dreimal nach Elfmeterschießen weiter. «Ich hoffe, dass wir noch mal ohne Elfmeterschießen weiterkommen. Das haben wir auch diesmal in der ersten Runde erlebt», sagte Selimbegovic. Da gab es ein 3:0 beim FC Rot-Weiß Koblenz.

© dpa-infocom GmbH

Weitere News