Autofahrer erleidet Herzstillstand und verursacht Unfall

19.09.2021 Ein 65-jähriger Mann hat während einer Autofahrt im schwäbischen Landkreis Donau-Ries einen Herzstillstand erlitten. Sein Wagen fuhr unkontrolliert weiter und verursachte mehrere Schäden, wie die Polizei am Sonntag mitteilte. Er überquerte eine Kreuzung in Rain, kollidierte mit dem Zaun eines Wohnhauses, touchierte ein geparktes Auto und prallte schlussendlich gegen eine Gartenhütte, wo der Wagen dann zum Stehen kam.

Ein Krankenwagen fährt mit Blaulicht auf einer Straße. Foto: Hendrik Schmidt/dpa-Zentralbild/ZB/Symbolbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Mehrere Zeugen eilten dem 65-Jährigen zu Hilfe. Da bei dem Mann weder Puls noch Atmung festgestellt werden konnte, versuchte die verständigte Feuerwehr eine Wiederbelebung mit einem Defibrillator. Der Mann wurde vom Rettungsdienst in die Uniklinik Augsburg gebracht, starb dort jedoch wenige Stunden später an seiner Erkrankung. Die polizeilichen Ermittlungen dauern an. Bei dem Unfall am Samstagmittag entstand ein Schaden von rund 10.000 Euro.

© dpa-infocom GmbH

Weitere News

Empfehlungen der Redaktion

Regional niedersachsen & bremen

Sattelzug gerammt: 31-Jähriger stirbt an Unfallstelle

Regional nordrhein westfalen

A4: 96-jähriger Falschfahrer baut Unfall mit fünf Verletzten

Regional baden württemberg

Mit Bagger überschlagen: Arbeiter stirbt im Krankenhaus