Mutter geht nach Urteil wegen Babytötung in Revision

12.08.2021 Das Urteil von acht Jahren und drei Monaten Haft gegen eine Mutter nach den Tod ihres Babys ist noch nicht rechtskräftig. Die Mutter hat Revision eingelegt, wie ein Gerichtssprecher des Landgerichts Schweinfurt am Donnerstag sagte. Die 27-Jährige war am 5. August wegen Totschlags verurteilt worden.

Eine Statue der Justitia hält eine Waage und ein Schwert in der Hand. Foto: Arne Dedert/dpa/Symbolbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Das Schwurgericht sah es als erwiesen an, dass die Frau das Neugeborene nach der Geburt in ihrer Wohnung in Schweinfurt nicht versorgte und sterben ließ. Die Deutsche hatte der Kammer zufolge die Schwangerschaft verheimlicht, um keine wirtschaftlichen und persönlichen Einschränkungen durch ein zweites Kind in Kauf zu nehmen.

Der Verteidiger hatte sich in seinem Plädoyer für Totschlag in einem minderschweren Fall ausgesprochen und eine Bewährungsstrafe für möglich gehalten. Die Staatsanwaltschaft hatte für eine Freiheitsstrafe von siebeneinhalb Jahren wegen Totschlags plädiert.

Ursprünglich war die Frau wegen Mordes angeklagt. Sowohl das Gericht, als auch die Staatsanwaltschaft sahen jedoch kein Mord-Merkmal bestätigt.

© dpa-infocom GmbH

Weitere News

Top News

Sport news

Australien Open: Tennisstar Zverev löst nächste Pflichtaufgabe in Melbourne

Musik news

Mit 74 Jahren: US-Rockmusiker Meat Loaf gestorben

Job & geld

US-Geldpolitik: Zinsangst schwächt Bitcoin und andere Kryptowährungen

Internet news & surftipps

Internet: Google legt Einspruch gegen 2,42-Milliarden-Strafe ein

People news

Royals: Prinz William tröstet einen trauernden Jungen

Musik news

Sängerin: Brasilianische Samba-Ikone Elza Soares gestorben

Auto news

Sprit aus Strom und Pflanzen: Was Biokraftstoffe für das Klima leisten können

Internet news & surftipps

Internet: EU-Parlament findet Position zu Gesetz für digitale Dienste

Empfehlungen der Redaktion

Regional hessen

Frau im Schlaf erstochen: lebenslange Haftstrafe

Panorama

Kriminalität: Totes Baby im Müll - Staatsanwalt rückt von Mord-Vorwurf ab

Regional bayern

Totes Baby im Müll: Staatsanwalt rückt von Mord-Vorwurf ab

Panorama

Totschlag: Mutter tötet Baby: Acht Jahre und drei Monate Haft

Regional bayern

Baby-Mord: Acht Jahre und drei Monate Haft wegen Totschlags

Regional hessen

Mitbewohner erstochen: 34-Jähriger wegen Mordes verurteilt

Regional bayern

Totschlag statt Mord: Plädoyers im Prozess um totes Baby

Regional hamburg & schleswig holstein

Ehefrau vergewaltigt und getötet: Acht Jahre Haft für Mann