Bayernweiter Probealarm für dieses Jahr abgesagt

10.08.2021 Auch in Bayern wird es in diesem Jahr keinen landesweiten Warntag geben. Er sollte eigentlich am 9. September stattfinden, wurde nun aber wie der bundesweite Probealarm am selben Tag abgesagt, wie das bayerische Innenministerium am Dienstag in München mitteilte. Zunächst hatte der «Münchner Merkur» darüber berichtet. Der nächste Warntag in Bayern soll im Frühjahr 2022 stattfinden.

Eine Alarmsirene steht auf einem Hausdach. Foto: Jens Büttner/dpa-Zentralbild/ZB/Symbolbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Grund für die Entscheidung seien umfangreiche Arbeiten zur Stabilisierung des Modularen Warnsystem des Bundes (MoWaS) durch den Betreiber, teilte das Ministerium mit. Hierzu gehöre die Einführung einer neuen «Testumgebung», die Ende 2021 einsatzbereit sei.

Dabei gehe es um das Zusammenwirken der verschiedenen Kanäle, über die Bürgerinnen und Bürger in Gefahrensituationen erreicht werden sollen, etwa durch Radiodurchsagen, Sirenen, Lautsprecherwagen und die Warn-App Nina. Zeitgleich würden die Systeme zur Warnung der Bevölkerung ausgebaut sowie neue Warnkanäle erschlossen.

Beim ersten bundesweiten Warntag am 10. September 2020 war einiges schief gelaufen. Unter anderem kam die Meldung der Warn-Apps Nina und Katwarn erst mit einer guten halben Stunde Verspätung auf den Smartphones an. Wäre es tatsächlich ein Ernstfall gewesen, hätten viele Bürger nichts mitbekommen. Das Bundesinnenministerium hatte den Probealarm deshalb damals als «fehlgeschlagen» bezeichnet.

© dpa-infocom GmbH

Weitere News

Top News

People news

Monaco: Caroline von Monaco feiert 65. Geburtstag

1. bundesliga

Bundesliga 20. Spieltag: BVB siegt, Pleite für Gladbach - Fürth gewinnt gegen Mainz

People news

Pandemie: Polizeipatrouillen statt Promi-Parties in Kitzbühel

Tv & kino

Auszeichnung: 276 Spielfilme im Oscar-Rennen

Internet news & surftipps

Telekommunikation: Mobilfunk-Masten erst bauen, dann genehmigen?

Internet news & surftipps

Studie: Internet verkraftet Wachstum des Datenverkehrs in Pandemie

Auto news

Tipp: Unterwegs mit Hund und Fahrrad: Vierbeiner im Anhänger

Wohnen

Heizperiode: Gasspeicher leerer als sonst: Ist die Versorgung gefährdet?

Empfehlungen der Redaktion

Das beste netz deutschlands

Apps und Co.: Starkregen und Hochwasser: Wie kann ich mich warnen lassen?

Regional berlin & brandenburg

Brandenburg: Landkreistag fordert Reaktivierung von Sirenen

Regional thüringen

Warntag im Altenburger Land: 127 Sirenen im Test

Regional niedersachsen & bremen

Althusmann schlägt Warn-SMS und Sirenen für Zivilschutz vor

Regional berlin & brandenburg

Warn-Apps in Berlin: Noch weit entfernt von breiter Nutzung

Regional niedersachsen & bremen

Niedersachsen braucht mehr Geld für den Katastrophenschutz

Regional rheinland pfalz & saarland

BBK: Kommunen entscheiden selbst über Warnung

Regional rheinland pfalz & saarland

OB Ebling für neue operative Landesebene für Katastrophen