Obduktion: 39-Jähriger starb an Schuss in Kopfbereich

23.07.2021 Der im niederbayerischen Geratskirchen tot aufgefundene 39-jährige Mann ist an einem Schuss in den Kopfbereich gestorben. Das geht aus dem vorläufigen Obduktionsergebnis hervor, wie die Polizei am Freitag mitteilte. «Erste Einschätzungen der Rechtsmediziner bekräftigen den Verdacht eines Tötungsdelikts», hieß es.

Ein Schild mit dem Schriftzug "Polizei" hängt an einer Polizeiwache. Foto: Stefan Sauer/dpa-Zentralbild/dpa/Symbolbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Eine Frau hatte den leblosen Mann am Donnerstagmorgen in einem Büroraum seines abgelegenen landwirtschaftlichen Anwesens im Landkreis Rottal-Inn gefunden. Eine Tatwaffe sei nicht sichergestellt worden, sagte ein Polizeisprecher. Bei Vernehmungen, Fahndung und Durchsuchungen sei bisher kein Tatverdächtiger ermittelt worden. Die Polizei sucht nun nach Zeugen, die Angaben zu dem Todesfall machen können.

© dpa-infocom GmbH

Weitere News

Empfehlungen der Redaktion

Regional bayern

News Regional Bayern: Toter Mann auf Bauernhof: Ermittler setzen Belohnung aus

Regional bayern

News Regional Bayern: Toter Mann auf Bauernhof: Hundertschaft durchsucht Anwesen

Panorama

Niedersachsen: Sexarbeiterin tot gefunden - Ermittler gehen von Tötung aus