Vergiftete Zimtschnecke für Ehefrau: Gericht spricht Urteil

08.07.2021 In dem Prozess um einen ein Mann, der seiner von ihm getrennt lebenden Ehefrau eine mit Schlafmitteln präparierte Zimtschnecke verabreichte, hat die Staatsanwaltschaft neun Jahre Haft wegen versuchten Mordes beantragt. Die Verteidiger forderten in ihren Plädoyers am Donnerstag, den 39-Jährigen aus Erlangen lediglich wegen gefährlicher Körperverletzung und Verstößen gegen das Betäubungsmittelgesetz zu bestrafen, da eine Tötungsabsicht nicht zu erkennen gewesen sei. Außerdem schlugen Verteidigung wie auch Staatsanwaltschaft in dem Prozess am Landgericht Nürnberg-Fürth vor, den Mann in einer Entziehungsanstalt unterzubringen.

Der Eingangsbereich zum Strafjustizzentrum des Landgerichts Nürnberg-Fürth vor Prozessbeginn. Foto: Daniel Karmann/dpa/Archivbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Der Mann hatte seiner Frau das vergiftete Gebäck mitgebracht, angeblich um sie vorübergehend außer Gefecht zu setzen. Ziel des Mannes sei es gewesen, länger als vorgesehen Zeit mit dem gemeinsamen Sohn verbringen zu können. Die Frau hatte davon gegessen und war schwer erkrankt. Später aß auch noch die Mutter der Frau von der Schnecke - sie musste sogar im Krankenhaus künstlich beatmet werden und schwebte in Lebensgefahr. Die Staatsanwaltschaft geht deshalb von einem Mordversuch aus.

Ein Urteil wird noch am Donnerstagnachmittag erwartet.

© dpa-infocom GmbH

Weitere News

Top News

1. bundesliga

Bundesliga: Wolfsburg-Trainer Kohfeldt trotz Sieglos-Serie optimistisch

Reise

News aus der Reisewelt: Bergmarathon in Mallorca und Wandern in der Lüneburger Heide

Musik news

Bloor Street: Kiefer Sutherland verbreitet Optimismus und Nostalgie

Das beste netz deutschlands

Open Food Facts: App-Tipp: Barcodescanner für Lebensmittel

People news

Modewelt: Modeschöpfer Thierry Mugler mit 73 Jahren gestorben

People news

Fernsehgesicht: Entertainerin Michelle Hunziker wird 45

Auto news

Busfahrermangel : Tausende Kräfte fehlen

Internet news & surftipps

Telekommunikation: Mobilfunk-Masten erst bauen, dann genehmigen?

Empfehlungen der Redaktion

Panorama

Prozess: Vergiftete Zimtschnecke: Mehr als sechs Jahre Haft

Regional bayern

Versuchter Giftmord: Mehr als sechs Jahre Haft

Regional hessen

Viereinhalb Jahre Haft für Messerattacke in Klinik-Cafeteria

Regional niedersachsen & bremen

Mann verletzt und angezündet: Täter soll in Psychiatrie

Regional hamburg & schleswig holstein

Mordversuch an Ehefrau: 40-Jähriger vor Gericht

Regional hamburg & schleswig holstein

Prozessbeginn wegen Dreifachmordes gegen Zahnarzt

Regional hessen

Halbbruder mit Messer schwer verletzt: Drei Jahre Haft

Regional sachsen

Ehefrau erstickt: 83-Jähriger wegen Mordes verurteilt