Augsburg startet «sehr optimistisch» in Training

01.07.2021 Der FC Augsburg ist mit Aufbruchstimmung in die Vorbereitung auf die neue Saison der Fußball-Bundesliga gestartet. Trainer Markus Weinzierl konnte am Donnerstag 25 Spieler aus dem Urlaub zurück begrüßen und beim ersten Teamtraining beobachten. Der aus der Jugend des FC Bayern verpflichtete Lasse Günther bestritt nach einer Verletzung zunächst nur eine individuelle Einheit. Den Schwaben fehlten noch die EM-Fahrer, allen voran der Schweizer Ruben Vargas und der Tscheche Tomas Koubek, die im Viertelfinale stehen.

Augsburgs Trainer Markus Weinzierl. Foto: Tom Weller/dpa/Archivbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

«Wir gehen sehr optimistisch in die neue Saison», sagte Geschäftsführer Stefan Reuter, der sich Teile des Trainings zusammen mit dem neuen Leiter der Lizenzspielerabteilung, Christoph Janker, ansah. Coach Weinzierl wertete seine Truppe als «sehr motiviert». Nach dem spät erzitterten Klassenerhalt im Frühjahr habe jeder den Urlaub genossen. «Aber jetzt wird es Zeit, dass es wieder los geht.»

Der Coach hofft noch auf Zugänge, vor allem der Wechsel von Rani Khedira zu Union Berlin muss im defensiven Mittelfeld kompensiert werden. Augsburg will U21-Europameister Niklas Dorsch vom KAA Gent in Belgien. «Es ist kein Geheimnis, dass ich ihn sehr schätze», sagte Weinzierl über den 23-Jährigen. «Aber das tun viele Trainer.»

© dpa-infocom GmbH

Weitere News