Regierung fördert Ausbau von Kliniken mit 340 Millionen Euro

25.06.2021 Bayerns Gesundheitsminister Klaus Holetschek sowie Finanz- und Heimatminister Albert Füracker (beide CSU) haben das Krankenhausprogramm für 2021 freigegeben. Das Gesamtinvestitionsvolumen für die 107 Einzelmaßnahmen betrage rund 2,6 Milliarden Euro – davon steuere der Freistaat etwa 340 Millionen Euro bei, teilte das Gesundheitsministerium am Freitag mit. Holetschek sprach von einem starken Signal an die Kliniken inmitten der Corona-Pandemie.

Klaus Holetschek (CSU), Staatsminister für Gesundheit und Pflege. Foto: Peter Kneffel/dpa/Archivbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Von den 340 Millionen Euro fließen laut Füracker rund 60 Prozent an Kliniken im ländlichen Raum. Zudem sollen drei Bauprojekte bereits auf dieses Jahr vorgezogen werden. Dies sei ein weiteres klares Zeichen für die Bedeutung der medizinischen Versorgung, so der Minister.

© dpa-infocom GmbH

Weitere News

Empfehlungen der Redaktion

Regional bayern

News Regional Bayern: Bayern: Bis 2025 346 Millionen in Krankenhausbau investieren

Regional bayern

News Regional Bayern: Bund gibt 15 Millionen Euro für Städtebauprojekte in Bayern

Inland

Corona-Pandemie: Bund fördert mobile Luftfilter in Schulen

Regional nordrhein westfalen

News Regional Nordrhein-Westfalen: Schließungen möglich: Kehrtwende bei Krankenhausplanung