Illegales Rennen ohne Führerschein: Unfall verursacht

03.06.2021 Ein 17-Jähriger hat sich ohne Führerschein in München mit einem anderen Autofahrer ein illegales Autorennen geliefert. Der junge Mann verlor wegen überhöhter Geschwindigkeit die Kontrolle über sein Fahrzeug, wie die Polizei am Donnerstag berichtete. Der Wagen des 17-Jährigen schleuderte nach links an den Fahrbahnrand und kollidierte dort zunächst mit einem geparkten Auto. Danach durchfuhr sein Fahrzeug eine Hecke und kam auf einer Grünfläche zum Stehen.

Das Blaulicht eines Funkstreifenwagens der Polizei blinkt. Foto: Jens Wolf/dpa-Zentralbild/dpa © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Der junge Münchner kam mit Verletzungen in ein Krankenhaus. Mit im Wagen saßen bei dem Rennen in der Nacht zu Mittwoch eine 17-Jährige und ein 18-Jähriger. Beide erlitten leichtere Verletzungen.

Gegen den Fahrer wird nun unter anderem wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis und fahrlässiger Körperverletzung ermittelt. Gegen alle Beteiligten werde zudem wegen der Durchführung eines verbotenen Kraftfahrzeugrennens ermittelt.

© dpa-infocom GmbH

Weitere News