Inflationsrate in Bayern steigt auf 2,6 Prozent

31.05.2021 Die Verbraucherpreise in Bayern sind im Mai im Vergleich zum Vorjahr um 2,6 Prozent gestiegen. «Das ist der größte Anstieg seit Oktober 2018», teilte das Landesamt für Statistik am Montag mit.

Ein Einkauf liegt in einem Einkaufswagen in einem Supermarkt. Foto: Fabian Sommer/dpa/Symbolbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Größte Preistreiber seien Heizöl und Kraftstoffe gewesen: Sie wurden 26 beziehungsweise 27 Prozent teurer. Die Weltkonjunktur nimmt allmählich wieder Fahrt auf und lässt die Nachfrage nach Rohstoffen und Rohöl steigen. In Deutschland verteuert zudem die neu eingeführte CO2-Abgabe Benzin, Öl und Erdgas. Die Preise für Strom sanken dagegen um 0,4 Prozent.

Ohne Heizöl und Kraftstoffe hätte die Inflationsrate in Bayern laut Landesamt bei 1,9 Prozent gelegen. Die Preise für Nahrungsmittel stiegen im Vergleich zum Mai des Vorjahres um 2,7 Prozent. Vor allem Fleisch und Gemüse wurden teurer. Die Wohnungsmieten ohne Nebenkosten stiegen gegenüber dem Vorjahr im Mai um 1,4 Prozent.

© dpa-infocom GmbH

Weitere News

Top News

Tv & kino

Hollywood: Oscar-Vorbote: US-Verband wählt zehn beste Filme von 2021

People news

Komikerin: Promi-Geburtstag vom 9. Dezember: Hazel Brugger

Champions league

Champions League: Bayern demütigen Barça erneut - Müller mit Tor-Jubiläum

Internet news & surftipps

Urteil: Apple erreicht Aufschub bei App-Store-Änderungen in den USA

Gesundheit

Heiserkeit und raue Stimme: Bei Stimmlippenknötchen sollten Sie wenig sprechen

Das beste netz deutschlands

Autofußball und Tiere falten: Das sind die aktuellen Game-Favoriten aus dem App Store

Internet news & surftipps

Verbraucher: Lahmes Internet? Bundesnetzagentur legt Mess-Vorgaben fest

Auto news

Berlin scannt Parksünder : Zehnmal effektiver als eine Politesse

Empfehlungen der Redaktion

Regional bayern

Inflationsrate in Bayern steigt auf 3,9 Prozent

Regional sachsen anhalt

Inflation lässt trotz höherer Energiepreise nach

Wirtschaft

Preisanstieg: Darum ist das Benzin so teuer

Wirtschaft

Inflation: Energiepreise treiben Teuerung auf höchsten Stand seit 2011

Regional nordrhein westfalen

Höchste Inflationsrate in NRW seit 2011

Regional sachsen anhalt

Inflationsrate klettert im Oktober auf 5,4 Prozent

Regional hessen

Inflationsrate steigt auf 3,4 Prozent: Höchstwert seit 2008

Regional thüringen

Thüringer Inflationsrate springt auf 5,2 Prozent