Verkehrstote und Schwerverletzte am Wochenende in Bayern

30.05.2021 Das letzte Wochenende im Mai hat in Bayern zahlreiche Unfallopfer gefordert. Mindestens vier Menschen starben.

Ein Rettungswagen ist mit eingeschaltetem Blauchlicht im Einsatz. Foto: Boris Roessler/dpa/Archivbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

In Bayern hat es am letzten Wochenende im Mai zahlreiche Verkehrsunfälle mit mindestens vier Toten und einigen Schwerverletzten gegeben. So wurde in Mittelfranken ein 25 Jahre alter Autofahrer bei einem schweren Unfall in Colmberg aus seinem Fahrzeug geschleudert und kam danach unter dem Wagen zum Liegen. Der Mann erlitt dabei so schwere Verletzungen, dass er laut Polizei wenige Stunden später in einem Krankenhaus starb.

Nahe Haundorf (Landkreis Weißenburg-Gunzenhausen) fuhr ein 26-Jähriger am Samstagabend mit seinem Auto gegen einen Baum und starb. Zwei weitere Tote gab es bei einem Unfall zwischen einem Radfahrer und einem Motorradfahrer im schwäbischen Landkreis Unterallgäu. Die Männer stießen auf der Staatsstraße 2015 bei Ettringen zusammen. Sie erlagen den Angaben der Polizei zufolge noch an der Unfallstelle ihren Verletzungen.

Bei einem Autounfall bei Neunkirchen am Sand (Landkreis Nürnberger Land) wurden drei Menschen schwer verletzt, einer von ihnen lebensgefährlich. Wie die Polizei am Sonntag mitteilte, wollte ein 46-jähriger Familienvater am Samstagnachmittag mit seiner 14 Jahre alten Tochter ein Auto überholen und stieß daraufhin mit einem entgegenkommenden Auto zusammen.

Nach Angaben der Polizei wurde auch bei Neukirchen bei Sulzbach (Landkreis Amberg-Sulzbach) ein 19 Jahre alter Mann bei einem Autounfall lebensgefährlich verletzt. Er hatte die Kontrolle über das Auto verloren und musste aus dem auf dem Dach liegenden Auto befreit werden. Die Polizei ging davon aus, dass er betrunken Auto fuhr.

Ein 68 Jahre alter Motorradfahrer stürzte am Samstag in der Oberpfalz bei Ursensollen (Landkreis Amberg-Sulzbach) in einer Linkskurve und wurde dabei schwer verletzt.

Ein 17-jähriger Motorradfahrer geriet am Samstag bei Thannhausen (Landkreis Günzburg) auf die Gegenfahrbahn und stieß dort mit einem Feldhäcksler zusammen. Er kam per Rettungshubschrauber in eine Klinik.

© dpa-infocom GmbH

Weitere News