Prozess um Tod von Geschäftsmann vor drei Jahren begonnen

16.11.2021 Ein Geschäftsmann aus Horb wird im Jahr 2018 getötet. Doch wer ihn umgebracht hat, bleibt auch nach dem Urteil vom Januar 2020 ungewiss. Der Bundesgerichtshof gab sich damit nicht zufrieden und ordnete eine neue Verhandlung an. Erneut stehen zwei Männer vor Gericht.

Die Justitia ist an einer Scheibe am Eingang zum Oberlandesgericht zu sehen. Foto: Rolf Vennenbernd/dpa © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Im Fall des gewaltsamen Todes eines Immobilienunternehmers aus Horb am Neckar (Kreis Freudenstadt) hat die Neuauflage des Prozesses gegen zwei Angeklagte begonnen. Nach Auskunft einer Gerichtssprecherin verlas das Rottweiler Landgericht am Dienstag zunächst die Anklage und das Urteil zu dem Fall durch den Bundesgerichtshof (BGH).

Der BGH in Karlsruhe hatte nämlich ein Urteil des Landgerichts in allen Punkten aufgehoben und der Revision mehrerer Beteiligter stattgegeben. Die zweite Schwurgerichtskammer des Rottweiler Gerichts muss nun den ganzen Komplex mitsamt Beweiserhebung neu führen. Angesetzt sind 19 Verhandlungstage bis Ende März 2022. Die Staatsanwaltschaft wirft den zwei zur Tatzeit 27 Jahre und 32 Jahre alten Angeklagten gemeinschaftlich begangene räuberische Erpressung mit Todesfolge in Tateinheit mit Mord vor.

In dem Fall geht es um den Tod eines wohlhabenden Geschäftsmannes. Der alleinstehende 57-Jährige war im November 2018 in seinem Haus überwältigt, bedroht und um 3000 Euro erpresst worden. Zunächst war nur einer der beiden Männer in dem Haus gewesen, danach kam der spätere Hauptangeklagte, ein Bekannter des Opfers, dazu. Danach wurde der lungenkranke 57-Jährige erwürgt. Von wem der beiden mutmaßlichen Täter, konnte das Gericht seinerzeit nicht zweifelsfrei feststellen. Die beiden wurden Anfang 2020 wegen Raubes und Erpressung zu sechs beziehungsweise viereinhalb Jahren Haft verurteilt.

© dpa-infocom GmbH

Weitere News

Top News

1. bundesliga

20. Spieltag: Bayern lassen Hertha keine Chance - Nun Sechs-Punkte-Polster

People news

Brandenburg: Ex-«Glücksrad»-Fee Gilzer scheitert bei Bürgermeisterwahl

Musik news

Musik-Experte: Produzent und «DSDS»-Juror: Toby Gad rückt ins Rampenlicht

People news

Erfahrungsbericht: «Intensiv» - ein Notruf aus der Krankenpflege

Auto news

Busfahrermangel : Tausende Kräfte fehlen

Internet news & surftipps

Telekommunikation: Mobilfunk-Masten erst bauen, dann genehmigen?

Internet news & surftipps

Studie: Internet verkraftet Wachstum des Datenverkehrs in Pandemie

Wohnen

Heizperiode: Gasspeicher leerer als sonst: Ist die Versorgung gefährdet?

Empfehlungen der Redaktion

Regional baden württemberg

Tod von Geschäftsmann: Prozess neu aufgerollt

Regional hessen

Tötung eines Paares: Haftstrafe für Vater und Sohn

Panorama

Justiz: BASF-Unfall: BGH verwirft Revision des Angeklagten

Regional baden württemberg

Nur zahlende Anbieter gezeigt: Gericht rügt Vergleichsportal

Regional baden württemberg

Mit Sexvideos knapp 56.000 Euro erpresst? Mann vor Gericht

Regional bayern

Prozess: Mann erpresst vermutlich 56.000 Euro mit Sexvideos

Regional rheinland pfalz & saarland

BGH verhandelt über Millionen-Entschädigung für Kohl-Witwe

Regional rheinland pfalz & saarland

Lebenslange Haft für Angeklagte im Mordprozess ohne Leiche