Diakonie Karlsruhe nimmt Abstand von Bordell-Siegel

07.11.2021 Nach teils heftigen Reaktionen verfolgt die Diakonie Karlsruhe die Idee eines «Qualitätssiegels für Prostitutionsbetriebe» nicht weiter. «Uns ist bewusst geworden, dass der Begriff sehr ungünstig ausgewählt war», sagte eine Sprecherin der Diakonie der Nachrichtenagentur dpa. In einem gemeinsam mit Bordellbetreibern überarbeiteten Positionspapier «Zur Situation der Prostitution in Karlsruhe» kommt der Begriff nicht mehr vor. Stattdessen werden nun begleitende Seminare für Prostitutionsbetriebe vorgeschlagen, «die sich zur Einhaltung von besonderen Standards im Hinblick auf den Schutz und das Wohl der Frauen verpflichten».

Eine Sexdienstleisterin sitzt in einem Zimmer im Etablissement einer Bordellbetreiberin. Foto: Uli Deck/dpa/Archivbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Das als «Puff-Siegel» geschmähte Vorhaben hatte Anfang des Jahres einen Sturm der Entrüstung ausgelöst. Der Landesfrauenrat sprach von einem «frauenverachtenden Vorhaben». Die Initiative «Karlsruhe gegen Sexkauf», ein Zusammenschluss von 150 Prostitutionsgegnern - darunter Ärzte, Traumatologen, Sozialarbeiter, Kirchenleute und Politiker - warf der Diakonie vor, damit Teil eines menschenverachtenden Unterdrückungssystems zu werden. Die Diakonie Württemberg betonte, eine Zusammenarbeit mit Bordellbesitzern gehöre nicht zu ihrer Vorgehensweise. Die Aufregung um das Siegel hat eine kontroverse Debatte befeuert: Für die einen gehört Prostitution verboten. Die anderen warnen vor einem Verbot, weil das Frauen noch mehr in Not bringen könnte.

© dpa-infocom GmbH

Weitere News

Top News

1. bundesliga

20. Spieltag: Bayern lassen Hertha keine Chance - Nun Sechs-Punkte-Polster

People news

Brandenburg: Ex-«Glücksrad»-Fee Gilzer scheitert bei Bürgermeisterwahl

Musik news

Musik-Experte: Produzent und «DSDS»-Juror: Toby Gad rückt ins Rampenlicht

People news

Erfahrungsbericht: «Intensiv» - ein Notruf aus der Krankenpflege

Auto news

Busfahrermangel : Tausende Kräfte fehlen

Internet news & surftipps

Telekommunikation: Mobilfunk-Masten erst bauen, dann genehmigen?

Internet news & surftipps

Studie: Internet verkraftet Wachstum des Datenverkehrs in Pandemie

Wohnen

Heizperiode: Gasspeicher leerer als sonst: Ist die Versorgung gefährdet?

Empfehlungen der Redaktion

Regional baden württemberg

Ausstellung gibt Prostituierten eine Stimme

Panorama

Kriminalität: Hunderte trauern um Opfer des Amoklaufs von Plymouth

Regional berlin & brandenburg

56.000 Beratungen für Prostituierte in vier Jahren