Zwei Schiffe im Rhein havariert: Für Verkehr gesperrt

26.10.2021 Die Schifffahrt auf dem Rhein bei Hagenbach ist am Dienstag zum Erliegen gekommen. Unter anderem wegen des niedrigen Wasserstands waren zuvor zwei Schiffe havariert.

Zwei Schiffe haben sich auf dem Rhein bei Hagenbach in Rheinland-Pfalz festgefahren. Foto: Aaron Klewer/Einsatz-Report24/dpa © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Ein Fahrgastkabinenschiff und ein Tankschiff haben am Dienstag den Rhein blockiert. Nach dem Fahrgastschiff hatte sich in der Nacht ein weiteres Schiff bei Hagenbach in Rheinland-Pfalz, nahe der Landesgrenze zu Baden-Württemberg, im Rhein festgefahren. Am Dienstagvormittag konnten 50 Passagiere das Fahrgastkabinenschiff verlassen, das bereits in der Nacht zum Montag gestrandet war, wie die Behörden mitteilten.

Bei dem zweiten havarierten Schiff handelt es sich um ein Tankschiff, das sich womöglich aufgrund von Niedrigwasser festgefahren habe. Demnach musste an besagter Stelle der Fluss gesperrt werden, wie ein Sprecher der Polizei mitteilte. Beide Schiffe befanden sich den Angaben zufolge etwa Hundert Meter voneinander entfernt.

Ob und wann die Sperrung zumindest teilweise aufgehoben werden kann, war zunächst unklar. Wie ein Sprecher des zuständigen Wasserstraßen- und Schifffahrtsamtes in Karlsruhe sagte, wolle man versuchen, das Tankschiff noch am Dienstag frei zu bekommen. Nach Angaben eines Polizeisprechers gestalte sich das Vorhaben schwierig. Daher könnte es ein, dass zunächst Dieselkraftstoff vom Tankschiff abgepumpt werden muss, damit wieder Wasser unter den Kiel kommt und das Boot schließlich abgeschleppt werden kann. Geladen habe der Frachter mehr als Tausend Tonnen Kraftstoff.

Wie der Behördensprecher weiterhin sagte, habe in beiden Fällen der aktuell sehr niedrige Pegelstand des Rheins zu den Havarien beigetragen. So habe zum Unfallzeitpunkt des Ausflugsschiffs sowohl der niedrige Wasserstand als auch dichter Nebel geherrscht. Der Schiffsführer habe die Situation «nautisch» falsch eingeschätzt und das Boot am Grund festgefahren. Auch das Tankschiff habe sich womöglich aufgrund von Niedrigwasser festgefahren.

Hinzu komme, dass sich nach dem Hochwasser im Sommer zahlreiche Kieshaufen an bestimmten Stellen im Rhein gebildet hätten. Diese stellten insofern eine Gefahr dar, als Schiffe dort auflaufen könnten, fügte der Sprecher des Wasserstraßen- und Schifffahrtsamtes hinzu. Ihm zufolge konnten etwa 50 Passagiere am Dienstag das Fahrgastkabinenschiff verlassen. Etwa noch einmal so viele Menschen gehörten der Crew an und würden vorerst auf dem havarierten Schiff bleiben.

Erst hatte es geheißen, es befänden sich 90 Passagiere auf dem Fahrgastschiff. Dass die Reisenden erst am Dienstag das Boot verlassen konnten, sei die sicherere Variante gewesen, zumal das Schiff erst freigeschleppt werden sollte. Dies war am Montag aber wegen des niedrigen Wasserstands nicht gelungen. Daher habe man gewartet: «Eine Evakuierung ist immer ein Stück weit ein Risiko», sagte der Sprecher des Wasserstraßen- und Schifffahrtsamtes.

Zuletzt hatte sich am 17. Oktober ein Tankmotorschiff am Hagenbacher Grund im Kreis Germersheim festgefahren. Hagenbach liegt in der Südpfalz nahe der Landesgrenze zu Baden-Württemberg.

© dpa-infocom GmbH

Weitere News

Top News

Champions league

Champions League: FC Bayern mit Süle und Musiala - Barça mit Dembélé

Internet news & surftipps

Urteil: Apple erreicht Aufschub bei App-Store-Änderungen in den USA

Gesundheit

Heiserkeit und raue Stimme: Bei Stimmlippenknötchen sollten Sie wenig sprechen

Das beste netz deutschlands

Autofußball und Tiere falten: Das sind die aktuellen Game-Favoriten aus dem App Store

Internet news & surftipps

Verbraucher: Lahmes Internet? Bundesnetzagentur legt Mess-Vorgaben fest

Auto news

Berlin scannt Parksünder : Zehnmal effektiver als eine Politesse

People news

Musik: Bushido im Ruhrgebiet: Musikvideo bei Bochumer Friseur

People news

Kanzlergattin: Britta Ernst - Ehefrau des Kanzlers und selbst Ministerin

Empfehlungen der Redaktion

Panorama

Rheinland-Pfalz: Zwei Schiffe auf dem Rhein havariert - Schifffahrt gesperrt

Regional rheinland pfalz & saarland

Festgefahrene Schiffe blockieren Rhein stundenlang: Sperrung

Panorama

Unfall: Rhein nach Havarie noch immer gesperrt

Regional rheinland pfalz & saarland

Nach Havarie: Rhein bleibt vorerst gesperrt

Regional rheinland pfalz & saarland

«Baggern, was das Zeug hält»: Rhein nach Havarie gesperrt

Regional rheinland pfalz & saarland

Havariertes «Shisha-Schiff» in Saarbrücken wird abgeschleppt

Regional baden württemberg

Tankstellen-Verband: Vereinzelt Sprit-Engpässe im Südwesten

Regional rheinland pfalz & saarland

Experten: Hochwasser im Sommer ist nicht ungewöhnlich