Erneut Patient aus Psychiatrie im Südwesten geflohen

10.10.2021 In der Psychiatrie in Weinsberg gibt es wieder einen Fluchtfall. Die Polizei sucht nach einem 40-Jährigen. Vor zweieinhalb Wochen waren bereits vier Männer ausgebrochen.

Eine Polizeistreife fährt zu einem Einsatz. Foto: Patrick Seeger/dpa/Symbolbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Erneut ist ein Patient aus der psychiatrischen Klinik in Weinsberg im Kreis Heilbronn geflüchtet. Die Polizei suchte am Sonntag nach dem 40-Jährigen, wie die Beamten mitteilten.

Der Mann war auf einer offenen Station der Einrichtung untergebracht. Am Samstagabend setzte die Polizei bei der Suche in der Region auch einen Hubschrauber ein. Autofahrer in der Gegend sollten keine Anhalter mitnehmen, hieß es.

Bereits vor rund zweieinhalb Wochen waren vier Männer aus einer geschlossenen Station der Klinik ausgebrochen. Die Männer, darunter drei rechtskräftig verurteilte Straftäter, gelten als gefährlich. Ein Mann wurde einen Tag nach der Flucht festgenommen, nach den übrigen Männern wird weiter gesucht. Einen Zusammenhang mit der Flucht des 40-Jährigen gebe es nicht, teilte eine Polizeisprecherin mit.

Der spektakuläre Ausbruch der vier Männer hatte politischen Streit im Südwesten ausgelöst. Die SPD-Fraktion im Landtag verlangte, die landesweit fünf Maßregelvollzugsanstalten zu überprüfen, da es Sicherheitsrisiken gebe.

Patienten flüchten immer wieder aus Psychiatrien. Im vergangenen Jahr gab es in Baden-Württemberg nach früheren Angaben des Gesundheitsministeriums 47 solcher Fälle. Bei 1252 Patienten landesweit sei das ein Anteil unter 4 Prozent. In den geschlossenen Bereichen aller Kliniken im Südwesten prüften Sicherheitsbeauftragte die Vorkehrungen gegen Fluchtversuche regelmäßig.

Die Flucht der vier Männer vor gut zwei Wochen war filmreif gewesen. Mit einem schweren Beistelltisch drückten sie die Panzerglasscheibe des Flurfensters aus dem Rahmen. Danach seilten sie sich an aneinander geknoteten Leintüchern ab. Videoaufzeichnungen belegen, dass sich das innerhalb von weniger als 30 Sekunden abgespielt hat. Bei den Männern stand der Abbruch der Therapie bevor. Dies bedeutet, dass sie ins Gefängnis zurückgeschickt worden wären.

Das Klinik am Weissenhof in Weinsberg ist ein akademisches Lehrkrankenhaus der Universität Heidelberg. Es ist der Aufsicht des Landes Baden-Württemberg unterstellt und bietet psychiatrische, psychotherapeutische und psychosomatische Behandlung und Betreuung psychisch kranker Menschen in der Region Heilbronn an.

© dpa-infocom GmbH

Weitere News