Angespannte Personallage bei Sandhausen

16.09.2021 Sandhausen (lsw/dpa) - Vor dem siebten Spieltag der 2. Fußball-Bundesliga ist die Torhüterfrage beim SV Sandhausen noch nicht geklärt. Weil Stammkeeper Patrick Drewes sich eine Muskelverletzung zugezogen hat und Ersatzmann Rick Wulle wegen einer ausgekugelten Schulter operiert werden muss, ist Trainer Stefan Kulovits zu einer Umstellung gezwungen. Der Österreicher hofft aber, dass Drewes für das Heimspiel am Samstag (13.30 Uhr/Sky) gegen den 1. FC Heidenheim noch rechtzeitig fit wird. Sollte der 28-Jährige ausfallen, dürfen der erst am Mittwoch verpflichtete Neuzugang Nikolai Rehnen und Benedikt Grawe auf einen Einsatz hoffen.

Der Spielball der Saison 2021/2022 der 2. Bundesliga liegt auf dem Rasen. Foto: Guido Kirchner/dpa/Symbolbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

«Beide befinden sich in einer ähnlichen Ausgangslage», erklärte Kulovits am Donnerstag. «Es fehlt ihnen die Spielpraxis. Dennoch bin ich mir sicher, dass wir uns auf sie verlassen können.» Marcel Ritzmaier hingegen fehlt aufgrund einer Sperre. Alexander Esswein und Tim Kister mussten in dieser Trainingswoche krankheitsbedingt aussetzen. Gianluca Gaudino wurde positiv auf Covid-19 getestet. Dennoch hofft Kulovits, dass Sandhausen den Negativtrend stoppen kann. «Wir werden nicht nervös und wollen kompakt agieren», sagte der Coach. «Wir brauchen ein Erfolgserlebnis.»

© dpa-infocom GmbH

Weitere News

Empfehlungen der Redaktion

Regional baden württemberg

News Regional Baden-Württemberg: Wadenverletzung: Sandhausen bangt um Kapitän Diekmeier

Regional baden württemberg

News Regional Baden-Württemberg: Sandhausen mit Sorgen vor erstem Endspiel um Klassenerhalt

Regional sachsen

News Regional Sachsen: Erster Saisonsieg für Sandhausen: 3:1 bei Erzgebirge Aue