Zehn mutmaßliche Automatenknacker in Untersuchungshaft

07.07.2021 Sie sollen Zigarettenautomaten von Wänden gerissen und später geplündert haben: Wegen des Verdachts des schweren Bandendiebstahls hat das Amtsgericht in Karlsruhe Haftbefehl gegen zehn Verdächtige erlassen. Wie Staatsanwaltschaft und Polizei am Mittwoch mitteilten, hatten Ermittler die Verdächtigen im Alter zwischen 17 und 46 Jahren seit April im Blick.

Schriftzug «Polizei» auf der Motorhaube eines Funkstreifenwagens. Foto: Jens Büttner/dpa-Zentralbild/dpa/Symbolbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Sie stehen im Verdacht, in wechselnder Besetzung in den Kreisen Karlsruhe, Calw und Freudenstadt sowie in Rheinland-Pfalz in mehr als zwanzig Fällen zugeschlagen zu haben. Mit der Beschädigung der Automaten, den gestohlenen Zigaretten und dem entwendeten Geld sollen sie einen Schaden im sechsstelligen Bereich verursacht haben.

Nach dem mutmaßlichen Diebstahl eines Zigarettenautomaten in Baiersbronn (Kreis Freudenstadt) in der Nacht von Sonntag auf Montag seien sieben Verdächtige vorläufig festgenommen worden. Zwei Verdächtige hätten nach Eintreffen der Polizei zunächst fliehen können, seien aber kurz darauf festgenommen worden. Drei weitere Beschuldigte sind demnach in ihren Wohnungen festgenommen worden. Bei Durchsuchungen sei umfangreiches Beweismaterial, wie etwa Aufbruchswerkzeug und Diebesgut entdeckt und sichergestellt worden.

© dpa-infocom GmbH

Weitere News