Feuer in Heidenheim: Mutmaßlicher Brandstifter festgenommen

21.05.2021 Nach dem Brand eines Wohnhauses in Heidenheim mit einem geschätzten Schaden in Höhe von rund 200 000 Euro ist ein 20-Jähriger festgenommen worden. Dieser stehe im Verdacht, seine Kleidung angezündet zu haben, teilten Polizei und Staatsanwaltschaft am Freitag mit. Danach hätten sich die Flammen ausgebreitet. Ein Haftrichter erließ einen Unterbringungsbefehl. Der Mann kam anschließend in ein psychiatrisches Krankenhaus.

Ein Blaulicht leuchtet an einer Polizeistreife. Foto: Lino Mirgeler/dpa/Symbolbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Bei dem Brand am Mittwoch wurden zwei Menschen leicht verletzt. Zeugen hatten den Brand entdeckt und die Einsatzkräfte alarmiert. Die Feuerwehr konnte die Flammen rasch löschen. Dennoch brannten zwei Zimmer einer Wohnung aus. Durch die Löscharbeiten wurde auch ein anderes Gebäude in Mitleidenschaft gezogen. Beide Häuser sind derzeit nicht bewohnbar. Die etwa 30 Hausbewohner seien anderweitig untergebracht worden, hieß es.

© dpa-infocom GmbH

Weitere News