Wechselhaftes Wetter zum Wochenausklang im Südwesten

11.03.2021 Sturm, Schneeschauer und Sonne - das Wetter zeigt sich am Freitag von seiner launischen Seite. Zunächst dürfte eine dichte Wolkendecke über Baden-Württemberg liegen, wie der Deutsche Wetterdienst (DWD) mitteilte. Gebietsweise könnten Schauer niedergehen. Den Meteorologen zufolge muss außerdem mit Schneeschauern im Bergland gerechnet werden.

Spaziergänger gehen am späten Nachmittag am Ufer des Bodensees entlang. Foto: Felix Kästle/dpa © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Am Nachmittag zeigt sich die Sonne demnach aber immer öfter und die Temperaturen könnten Höchstwerte zwischen 6 und 13 Grad erreichen. Mit mäßigem Südwestwind sowie mit starken bis stürmischen Böen muss gleichwohl gerechnet werden, wie die DWD-Experten mitteilen. Im Hochschwarzwald drohen Sturmböen oder schwere Sturmböen.

In der Nacht zum Samstag ziehen erst verbreitet Wolken auf. Später fällt gebietsweise Regen, der in höheren Lagen mit Schnee vermischt niedergehen könnte. Daher muss mit Straßenglätte gerechnet werden. Die Tiefstwerte liegen dem DWD zufolge zwischen 6 und 0 Grad. Im Bergland drohen erneut starke und stürmische Böen. Auf exponierten Gipfeln können schwere Sturmböen und später Orkanböen aufziehen.

Bereits am Donnerstag war es im Südwesten stürmisch gewesen. Bis zum Nachmittag waren der Polizei aber keine größeren Schäden gemeldet worden.

© dpa-infocom GmbH

Weitere News