Warnung vor Unwettern mit Sturzfluten in Bayern

25.07.2021 Einige Regionen Bayerns sind erneut von Unwettern geplagt. Besonders in der Nacht sollen die Regenfälle stärker werden. Doch es gibt Aussicht auf eine Entspannung der Lage.

Eine Holzhütte steht im Abendlicht in der wolkenverhangenen Allgäuer Landschaft bei Marktoberdorf. (Archivbild). Foto: Karl-Josef Hildenbrand/dpa © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Im Zuge einer Unwetterfront sind in einigen Teilen Bayerns Gewitter aufgetreten und Regenschauer niedergegangen. Größere Einsätze waren der Polizei zunächst nicht bekannt.

Der Deutsche Wetterdienst (DWD) warnte vor weiteren unwetterartigen Gewittern mit Starkregen - insbesondere in der Nacht zu Sonntag.

Auch extreme Sturzfluten möglich

Der Schwerpunkt soll demnach an den Alpen und dem südlichen Alpenvorland liegen. Aufgrund starker Regenfälle könne es örtlich zu Überschwemmungen kommen, hieß es. An einigen Flüssen sei ein Erreichen der Meldestufen nicht auszuschließen, teilte der Hochwassernachrichtendienst Bayern mit. Dort seien auch extreme Sturzfluten möglich.

Laut DWD sollen sich dann am Sonntag Wolken und kurze sonnige Abschnitte abwechseln. Im Tagesverlauf seien vermehrt Schauer und Gewitter zu erwarten. In Alpennähe drohten neuerliche örtliche Unwetter. In der Nacht zum Montag sollen die Unwetter dann aber erst einmal nachlassen.

© dpa-infocom GmbH

Weitere News

Top News

Dfb pokal

DFB-Pokal: «Nicht zu entschuldigen»: BVB-Coach Rose fehlt Mentalität

Internet news & surftipps

Pandemie: Omikron-Welle stellt Corona-Warn-App auf den Prüfstand

Reise

Regierung entschuldigt sich: Empörung über Leitfaden für Touristinnen in Costa Rica

Internet news & surftipps

Medien: dpa übernimmt Kuratierung für Facebook News in Deutschland

People news

Schauspieler: Warum Philipp Hochmairs Beziehungen scheitern

People news

Entertainerin: Cher teilt ihre Fitnessroutine mit den Fans

Musik news

U2-Frontmann: Bono mag den Namen seiner Band eigentlich nicht

Internet news & surftipps

Energie: Vantage Towers und Mowea erzeugen Windenergie am Funkmast

Empfehlungen der Redaktion

Wetter

DWD: Unbeständiges Wetter mit Starkregen und Gewittern

Wetter

Starkregen: Kräftige Unwetter in einigen Regionen Deutschlands

Wetter

Klima: Zahl wetterbedingter Katastrophen steigt rasant

Wetter

Wetter: Schnee und Glätte im Süden: leichtes Hochwasser im Norden

Wetter

Wetter: Leichtes Hochwasser an Mosel und Rhein

Wetter

DWD: Heftiges Regenwetter: Wetter beruhigt sich zum Wochenstart

Wetter

Wetter: Entwarnung für Fröndenberg: Anwohner können in Häuser zurück

Wetter

DWD: Nach neuen Unwettern soll jetzt der Sommer zurückkehren