Umfrage: SPD bleibt mit Abstand stärkste Partei

02.11.2021 Auch in einer aktuellen Umfrage ist die SPD oben auf - mit Abstand. Bei den anderen Parteien tut sich wenig im Vergleich zur Vorwoche.

Olaf Scholz (SPD), Bundesfinanzminister und Kanzlerkandidat, nimmt an der Abschlusspressekonferenz des G20-Gipfels teil. Foto: Oliver Weiken/dpa © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Die SPD ist nach einer aktuellen Insa-Umfrage weiterhin mit Abstand stärkste Partei. Im «Meinungstrend» des Instituts Insa für «Bild» (Dienstag) liegt sie bei 27 Prozent.

Das ist zwar ein Prozentpunkt weniger im Vergleich zur Umfrage der Vorwoche. Die Union steht allerdings unverändert bei 20 Prozent. Auch Grüne (16 Prozent) und Linke (5 Prozent) verändern ihre Werte nicht. Die FDP verliert einen halben Punkt und erreicht jetzt 13,5 Prozent. Die AfD gewinnt einen halben Punkt und steht jetzt bei 11,5 Prozent.

Bei der Bundestagswahl am 26. September hatte die Union mit 24,1 Prozent ihr historisch schlechtestes Ergebnis erzielt. Die SPD wurde stärkste Kraft mit 25,7 Prozent. Sozialdemokraten, Grüne und FDP verhandeln derzeit über die Bildung einer gemeinsamen Regierung.

Wahlumfragen sind generell mit Unsicherheiten behaftet. Unter anderem erschweren nachlassende Parteibindungen und immer kurzfristigere Wahlentscheidungen den Meinungsforschungsinstituten die Gewichtung der erhobenen Daten. Grundsätzlich spiegeln Umfragen nur das Meinungsbild zum Zeitpunkt der Befragung und sind keine Prognosen auf den Wahlausgang.

© dpa-infocom GmbH

Weitere News

Top News

Sport news

Handball-EM: Blitz-Comeback: DHB-Team gegen Spanien mit Steinert

People news

Rekordflug: In 156 Tagen um die Welt: 19-Jährige zurück in Europa

Auto news

Minimale Mobilität: Fahrzeuge für den Moped-Führerschein

Internet news & surftipps

Datenschutz: Polizei nutzt Corona-Kontakterfassungsdaten für Ermittlungen

Internet news & surftipps

Kriminalität: Massive Cyberattacke gegen Internationales Rotes Kreuz

Tv & kino

Porträt: Hardy Krüger: Weltstar und Weltenbummler

Job & geld

Nicht vertrauenswürdig: Scheinbewertungen: Untersuchung zeigt Lücken auf Websites

Internet news & surftipps

Klaus Müller: Verbraucherschützer soll Chef der Bundesnetzagentur werden

Empfehlungen der Redaktion

Inland

Parteien: Insa-Umfrage: Grüne legen in Wählergunst zu

Inland

Politbarometer: Union sackt in Umfrage unter die 20-Prozent-Marke ab

Inland

Bundestagswahl: SPD nun sechs Punkte vor der Union

Inland

Bundestagswahl: Forsa-Umfrage: Union verliert, SPD einen Punkt hinter Grünen

Regional nordrhein westfalen

CDU auch in Nordrhein-Westfalen in einer Umfrage hinter SPD

Inland

Umfrage: Union verliert weiter - SPD und Grüne gleichauf

Inland

Wahlkampf: Union kann Abwärtstrend in der Wählergunst stoppen

Regional bayern

CSU verharrt in Umfrage auf niedrigem Niveau