Länderbeschäftigte bekommen 2,8 Prozent mehr Gehalt und 1300 Euro

29.11.2021 Die Beschäftigten im öffentlichen Dienst der Länder bekommen 2,8 Prozent mehr Geld und eine steuer- und abgabenfreie Corona-Sonderzahlung von 1300 Euro. Darauf haben sich Gewerkschaften und Arbeitgeber in Potsdam verständigt, wie Verdi und der Beamtenbund dbb am Montag mitteilten.

© dpa-infocom GmbH

Weitere News

Top News

1. bundesliga

Bundesliga 20. Spieltag: BVB siegt, Pleite für Gladbach - Fürth gewinnt gegen Mainz

People news

Pandemie: Polizeipatrouillen statt Promi-Parties in Kitzbühel

Tv & kino

Auszeichnung: 276 Spielfilme im Oscar-Rennen

People news

Familie: Priyanka Chopra und Nick Jonas sind Eltern geworden

Internet news & surftipps

Telekommunikation: Mobilfunk-Masten erst bauen, dann genehmigen?

Internet news & surftipps

Studie: Internet verkraftet Wachstum des Datenverkehrs in Pandemie

Auto news

Tipp: Unterwegs mit Hund und Fahrrad: Vierbeiner im Anhänger

Wohnen

Heizperiode: Gasspeicher leerer als sonst: Ist die Versorgung gefährdet?

Empfehlungen der Redaktion

Regional thüringen

News Regional Thüringen: Taubert zufrieden mit Tarifabschluss im öffentlichen Dienst

Inland

Tarife: Corona-Bonus für Länderbeschäftigte und mehr Gehalt

Regional hamburg & schleswig holstein

News Regional Hamburg & Schleswig-Holstein: Finanzministerin erleichtert über Tarifabschluss

Eilmeldungen

News Eilmeldungen: Beamtenbund fordert Baden-Württemberg-Zuschlag

Eilmeldungen

News Eilmeldungen: Tarifabschluss im öffentlichen Dienst: Beamten unzufrieden

Regional baden württemberg

News Regional Baden-Württemberg: Tarifabschluss kostet Land 190 Millionen Euro

Eilmeldungen

News Eilmeldungen: Verdi Nord begrüßt Einigung im Tarifkonflikt mit den Ländern

Regional niedersachsen & bremen

News Regional Niedersachsen & Bremen: Tarifstreit im öffentlichen Dienst: Verdi vermutet Aktionen