Niederlande ab heute im Abend-Lockdown

28.11.2021 Mehr Infektionen, mehr Patienten in Krankenhäusern: Im Kampf gegen Corona schränken die Niederlande das öffentliche Leben weiter ein. Ob das reicht, ist noch unklar.

Angesichts schnell steigender Infektions- und Patientenzahlen verhängen die Niederlande einen abendlichen Lockdown. Hier eine nahezu menschenleere Straße. Foto: Peter Dejong/AP/dpa © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Die Niederlande gehen mit einem abendlichen Lockdown gegen einen Anstieg der Corona-Infektionen und eine drohende Überlastung der Krankenhäuser vor. Ab heute müssen Geschäfte, Kulturstätten, Gaststätten und Sportclubs spätestens um 17.00 Uhr schließen.

Die verschärften Maßnahmen gelten zunächst für drei Wochen. Ob sie Erfolg haben und zu einer spürbaren Senkung der Infektionszahlen beitragen, soll Mitte Dezember geprüft werden.

Supermärkte und Schulen ausgenommen

Supermärkte sind vom Lockdown ausgenommen. Schulen bleiben vorerst geöffnet. Allerdings müssen Schüler ab zehn Jahren eine Maske tragen, wenn sie nicht an ihrem Platz sitzen. Die 1,5-Meter-Distanz-Regel wird ausgeweitet auf Kinos, Theater und Gaststätten. Das heißt, dass weniger Besucher gleichzeitig hinein dürfen. Dort wird auch wieder die Maskenpflicht gelten.

Es müsse eine echte Wende erreicht werden, sagte Ministerpräsident Mark Rutte am Freitag bei der Ankündigung der neuen Regeln. Zur Begründung verwies die Regierung auch darauf, dass sich die Lage in den Krankenhäusern zugespitzt habe.

Sorge wegen Omikron

Zusätzliche Sorgen bereitet eine mögliche Ausbreitung der im südlichen Afrika entdeckten neuen Corona-Variante Omikron. Auf dem Amsterdamer Flughafen Schiphol wurden am Freitag 61 von rund 600 Passagieren aus Südafrika positiv auf Corona getestet. Darunter könnten auch Infektionen mit der Omikron-Variante sein, erklärte das staatliche Institut für öffentliche Gesundheit (RIVM). Gesundheitsminister Hugo de Jonge kündigte dazu eine Pressekonferenz für Sonntagmittag an.  

Die Weltgesundheitsorganisation (WHO) hat die Omikron-Variante als «besorgniserregend» eingestuft. Die EU-Gesundheitsbehörde ECDC spricht von ernsthaften Sorgen, dass die Variante die Wirksamkeit der Corona-Impfstoffe verringern und das Risiko von Reinfektionen erhöhen könnte. 

Die in Amsterdam positiv getesteten Reisenden kamen mit Maschinen der Fluggesellschaft KLM aus Kapstadt und Johannesburg. Sie wurden in einem Quarantäne-Hotel isoliert. 

© dpa-infocom GmbH

Weitere News

Top News

Sport news

Turnier in Melbourne: Australian Open: Frustrierter Zverev scheidet aus

People news

Musik: Warum Harry Wijnvoord jetzt einen Schlager singt

Auto news

Busfahrermangel : Tausende Kräfte fehlen

Musik news

Night Call: Years & Years werden offiziell zur Ein-Mann-Band

People news

Monaco: Caroline von Monaco feiert 65. Geburtstag

Internet news & surftipps

Telekommunikation: Mobilfunk-Masten erst bauen, dann genehmigen?

Internet news & surftipps

Studie: Internet verkraftet Wachstum des Datenverkehrs in Pandemie

Wohnen

Heizperiode: Gasspeicher leerer als sonst: Ist die Versorgung gefährdet?

Empfehlungen der Redaktion

Ausland

Pandemie: Flugpassagiere bringen Omikron nach Amsterdam

Ausland

Corona-Pandemie: Niederlande verhängen Abend-Lockdown ab 17 Uhr

Panorama

Pandemie: Niederlande: R-Wert des Coronavirus so hoch wie nie zuvor

Reise

Fast alle Geschäfte zu: Niederlande verhängen strengen Lockdown

Ausland

Pandemie: Niederlande verhängen neuen Lockdown

Ausland

Wegen Omikron-Variante: Neuer Corona-Lockdown in Niederlanden in Kraft

Reise

Höchste Alarmstufe: Niederlande verhängen erneut die Maskenpflicht

Ausland

Neue Coronavirus-Variante: Omikron greift in Europa rasant um sich