Nach Bootsunglücken: Dutzende Leichen vor Tunesiens Küste

06.07.2021 Aufgrund guter Wetterbedingungen wagen gerade besonders viele Migranten die Überfahrt nach Italien - jetzt sind erneut vier Boote gesunken. 49 Menschen sterben.

Das Ufer der tunesischen Küstenstadt Zarzis im Juni 2021. Erneut sind vor der Küste des Landes 49 Leichen geborgen worden. Insgesamt sanken vier Boote in der Nähe der Stadt Sfax. Foto: Mehdi El Arem/AP/dpa © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Nach mehreren Bootsunglücken sind vor Tunesiens Küste 49 Leichen geborgen worden. Insgesamt sanken in den vergangenen fünf Tagen vier Boote in der Nähe der Stadt Sfax im Süden des Landes, sagte ein Sprecher der örtlichen Sicherheitskräfte der Deutschen Presse-Agentur. Die Menschen stammten demnach aus Ländern südlich der Sahara und waren auf dem Weg nach Europa. Da die Wetterbedingungen gerade stabil sind, versuchten derzeit besonders viele Menschen die Überfahrt nach Italien.

Nach einem Bootsunglück vor der Küste Tunesiens waren bereits am Samstag 43 Migranten ums Leben gekommen. 84 Menschen aus dem Sudan, Eritrea und Bangladesch konnten an Land gebracht werden. Auch vor anderthalb Wochen hatte die tunesische Marine 267 Migranten aus Seenot gerettet.

Immer wieder wagen Menschen in der Hoffnung auf Arbeit und ein besseres Leben von Tunesien und Libyen aus die lebensgefährliche Überfahrt nach Europa. Auf dieser Mittelmeerroute sterben regelmäßig dutzende Menschen. Nach Angaben des Tunesischen Forums für ökonomische und soziale Rechte (FTDES) kamen seit Jahresbeginn rund 3000 Migranten aus Tunesien an die italienische Küste. Allein im Juni waren es der Nichtregierungsorganisation zufolge mehr als 1100.

© dpa-infocom GmbH

Weitere News

Top News

1. bundesliga

Bundesliga: «Botschafter» Lewandowski und Haaland als Duo bei FIFA-Kür

Job & geld

Arbeitsrecht: Muss ich während meiner Quarantäne arbeiten?

Auto news

Jahrgang 2010 bis 2017: Nicht ohne Mängel: Der BMW 5er aus zweiter Hand

Tv & kino

Retro-Show: «Wetten, dass..?» geht 2022 und 2023 weiter

Internet news & surftipps

Corona-Pandemie: Luca-App ändert Geschäftsmodell und senkt Preise

Tv & kino

Filmpreis: Abtreibungsdrama «Happening» gewinnt Prix Lumière

Internet news & surftipps

Gebührenstreit: Amazon UK akzeptiert wieder Visa-Kreditkarten

Internet news & surftipps

Extremismus: BKA: Telegram löscht rechtsextremistische Inhalte nur selten

Empfehlungen der Redaktion

Ausland

Migration: Libyen: Tote und Vermisste nach Bootsunglück

Ausland

Seenotrettung: Hunderte Migranten im zentralen Mittelmeer gerettet

Ausland

Seenotretter: Dutzende Migranten bei Einsätzen im Mittelmeer geborgen

Regional berlin & brandenburg

Berliner Seenotretter Sea-Watch wieder im Einsatz

Ausland

Migration: Leiche eines Kleinkindes auf Naxos an Land gespült

Ausland

Großbritannien: Zahl der Migranten am Ärmelkanal erreicht Tagesrekord

Ausland

Ärzte ohne Grenzen: Zehn Tote in überfülltem Migrantenboot vor Libyen

Ausland

Gerettet: «Sea-Eye 4» darf mit Bootsmigranten in Sizilien anlegen