"Alle elf Minuten verliebt sich..." - Erfolg und Misserfolg beim Online-Dating

10.08.2021 Online-Partnerbörsen und Dating-Apps boomen - immer mehr Menschen entscheiden sich dafür, im Internet nach potentiellen Partnern zu suchen. Diese Entwicklung hat nicht zuletzt durch die Corona-Pandemie noch zusätzlichen Aufwind bekommen. Doch wie hoch stehen die reellen Chancen, tatsächlich einen Partner im Internet zu finden?

© pixabay.com / athree23

Der Reiz des Online-Datings

Im Prinzip liegen die Vorteile von Online-Dating klar auf der Hand: sie passen mit ihrem Versprechen von Effizienz und Effektivität sehr gut in unsere schnelle, flexible, leistungsorientierte Gesellschaft. Wer beruflich sehr eingespannt ist, hat vielleicht nicht gerade viel Zeit, um sich der Partnersuche zu widmen. Oftmals existiert auch das Problem, dass man in seinem jeweiligen Alltag nicht wirklich die Gelegenheit hat, jemanden kennenzulernen, oder zu introvertiert ist, um spontan neue Bekanntschaften zu schließen.
Deswegen erfreut sich Dating im virtuellen Raum immer größerer Beliebtheit - zumal man hier die Möglichkeit hat, in kurzer Zeit eine quasi unbegrenzte Anzahl an potentiellen neuen Partnern kennenzulernen. Auch die Tatsache, dass man vorher persönliche Informationen anhand von Profilen abgleichen kann, um festzustellen, ob diese Person wirklich zu einem passen könnte, macht für viele den Reiz des Online-Datings aus. Und nicht zuletzt ist es online sehr viel einfacher als in der Realität, einen Kontakt unverbindlich abzubrechen.

Typische Fallstricke im Online-Dating

Online-Dating bietet allerdings nicht nur Chancen, sondern es gibt auch einige Tücken. So sollte man sich zum Beispiel vorher darüber klar werden, was genau man sucht - eine Beziehung, ein Date, eine unverbindliche Nacht? Denn auf verschiedenen Partnerbörsen tummelt sich ein unterschiedliches Zielpublikum. Tinder z.B. ist ja fast schon berüchtigt dafür, dass dort tendenziell eher ein Abenteuer gesucht wird und nicht der zukünftige Partner fürs Leben. Man sollte sich also vorher über seine Intentionen klar werden und sich dementsprechend orientieren.
Letzteres gilt übrigens auch, wenn man einen vielversprechenden Kontakt hergestellt hat. Wenn man wirklich interessiert ist, ist es empfehlenswert, sich zu einem realen Treffen zu verabreden, statt sich nur aufs Schreiben und Telefonieren zu verlegen - denn letztlich kann man erst bei einem persönlichen Treffen wirklich feststellen, ob es mit einer Person passt. Eine grundsätzliche achtsame Haltung ist übrigens wichtig, um nicht auf etwaige Betrüger oder Fake-Profile hereinzufallen, von denen es auch auf Partnerbörsen immer einen gewissen Prozentsatz gibt. Wie eigentlich überall im Internet gilt auch hier, achtsam mit den eigenen sensiblen und persönlichen Daten umzugehen.

Erfolg und Erwartungshaltung

Über den Erfolg des Online-Datings scheiden sich die Geister - es gibt Menschen, die hier grundlegend skeptisch eingestellt sind und das ganze Prozedere als oberflächlich empfinden, und solche, die tatsächlich einen festen Partner übers Internet gefunden haben und somit den Erfolg bestätigen können.
Hier ist es wahrscheinlich sinnvoll, die eigene Erwartungshaltung zu reflektieren - wer mit dem Anspruch herangeht, innerhalb der ersten zwei Tage bei einer Singlebörse den passenden Partner zu finden, wird wahrscheinlich zwangsläufig enttäuscht werden. Man sollte ebenfalls einkalkulieren, dass man mit jemandem schreibt und dann bei einem persönlichen Treffen feststellt, dass die Chemie doch nicht stimmt.
Nichtsdestotrotz kann Online-Dating eine gute Möglichkeit bieten, neue Menschen kennenzulernen, denen man im Alltag womöglich nie über den Weg gelaufen wäre. Ob sich daraus dann tatsächlich eine Partnerschaft entwickelt, hängt von ganz vielen Faktoren ab, aber die grundsätzliche Möglichkeit des Kennenlernens vieler potentieller Partner ist wohl der größte Vorteil beim Online-Dating.

Fazit

Online-Dating hat sowohl diverse Vorteile als auch entsprechende Nachteile und kann je nach individueller Intention und Erwartungshaltung zu Erfolg, aber auch zu Misserfolg führen. Grundsätzlich kann es nicht schaden, es erst mal für einen bestimmten Zeitraum auszuprobieren, um festzustellen, ob man überhaupt der Typ für diese Art des Kennenlernens ist. Und natürlich bleibt festzustellen: auch wenn Online-Dating Kontakte herstellen kann, so liegt der essentiellere Part des Kennenlernens immer noch in der realen Welt.

© ek

Weitere News