Gut ausgerüstet auf zur Städtereise - das muss auf jeden Fall ins Gepäck

31.05.2021 Eine Städtereise ist immer ein Highlight, egal ob Sie in eine nahe gelegene Stadt im Inland, oder mit der Bahn oder dem Flugzeug ins Ausland führt. Dabei bieten die Städte dieser Welt eine unglaubliche Fülle an Freizeitmöglichkeiten. Sightseeing auf Stadtspaziergängen, Museums- und Theaterbesuche, oder Action auf Ausflügen in die nähere Umgebung. Nahe mancher Großstadt lässt es sich auch herrlich in der Natur verweilen und wandern, klettern oder schwimmen. Um auf der Reise immer richtig ausgestattet zu sein, sollte man sich vor der Abreise Gedanken über die richtige Packliste machen. Was zu einer Städtereise in den Koffer gehört erfahren Sie hier.

Die Grundausstattung für Städtereisen

Es gibt Dinge, die auf einer Städtereise immer ins Gepäck müssen: egal wo sie hinführt, und egal welche Aktivitäten man plant. Und das fängt bei den Gepäckstücken selbst an. Die meisten Städtereisen sind Kurzreisen, zum Beispiel über das Wochenende. Dafür eignet sich ein robuster Hartschalenkoffer, der etwa im Flugzeug als Handgepäck mit an Bord genommen werden kann. Diese Bordkoffer dürfen bei den meisten Fluggesellschaften eine Höhe von 55 Zentimetern nicht überschreiten. Falls Sie auch Aktivitäten in der Natur planen, oder aber den ganzen Tag mit Sightseeing in der Stadt beschäftigt sein werden, ist ein Rucksack zum Wandern zusätzlich zu empfehlen. Darin können Sie in allen Situationen Ihren Tagesbedarf verstauen: dazu gehören zum Beispiel Wasser, Ausweispapiere und Ihre Geldbörse, ein Regenschutz und Kleidung zum Überziehen.

Weiter geht es mit unerlässlichen Reiseutensilien. Technische Geräte wie Handy oder Kamera benötigen die passenden Ladegeräte, Speicherkarten und eventuell Ersatz-Akkus. Auch eine Powerbank ist auf Reisen immer nützlich. Geht es ins Ausland benötigen Sie unter Umständen Steckdosenadapter. Informieren Sie sich vorab, ob Ihre heimischen Stecker im Reiseland in die Steckdose passen. Für die Reisezeit darf ein Buch, Zeitungen oder e-Reader nicht fehlen. Darüber hinaus brauchen Sie natürlich Ausweispapiere, je nach Reiseland sogar einen Reisepass, Tickets, Kredit- oder Geldkarte und Bargeld. Manche Reiseländer schreiben auch ein Visum vor. Weiterhin tun Sie gut daran sich vor Abreise in fernere Destinationen, um eine Auslandskrankenversicherung zu kümmern. Egal ob In- oder Ausland jedoch: eine gültige Krankenversicherungskarte muss mit.

Die richtige Kleidung und Kosmetikartikel

Bei der Kleiderwahl sollten Sie auf praktische Kleidung setzen. Für eine Städtereise eignet sich der Zwiebellook aus T-Shirt oder Longsleeve, Pulli und wetterfester Jacke. Diese Kleidung kann sowohl beim Sightseeing, als auch auf Wanderungen getragen werden. Dazu eignen sich Jeans oder Rock. Im Sommer, wie im Winter, sollte an eine Kopfbedeckung gedacht werden. Im Winter benötigt man natürlich warme Kleidung wie einen Mantel, Schal und Handschuhe. Denken Sie an ausreichend Unterwäsche und eventuell Badesachen. Auf keiner Städtereise sollte ein Ausgeh-Outfit fehlen, damit Sie auch beispielsweise für einen Besuch in der Hamburger Oper passend gekleidet sind. Packen Sie also Hemd und Anzughose samt Sakko ein. Die Damen wählen Rock, Kleid oder Hosenanzug mit Bluse. Vergessen Sie nicht ein paar schickere Schuhe hierfür einzupacken. Ansonsten eignen sich Sneaker für Städtereisen, die in der Stadt und auch bei kürzeren Wanderungen getragen werden können. Wird es hochalpin, dann brauchen Sie Wanderschuhe und eventuell auch Wanderstöcke und eine Trekkinghose. Kosmetikartikel kann man oft reduzieren, da viele Hotels verschiedene Produkte für Ihre Gäste auf dem Zimmer vorhalten. Informieren Sie sich vorab, was vorhanden ist, und stocken Sie nach Bedarf auf. Selbst mitbringen müssen Sie in der Regel Deo, Rasierzeug, Zahnbürste und Zahncreme, Haarbürste und Hygieneartikel. Auch Kosmetik und Kontaktlinsenflüssigkeit.

Was gerne vergessen wird

Auf den ersten Blick ist das alles keine Zauberei. Jedoch vergessen viele Reisende die alltäglichsten Dinge. Denken Sie an Ihre Brille, Lesebrille und Sonnenbrille. Taschentücher gehören ebenso ins Gepäck wie ein Regenschirm. Auch ein Reiseführer kann nützlich sein. Und natürlich eine kleine Reiseapotheke mit Pflaster, Blasenpflaster, Schmerztabletten, Desinfektionsmittel, Sonnencreme und Insektenschutz. Denken Sie auch an Medikamente, die Sie regelmäßig einnehmen müssen. Gut ist es zudem sich vor der Reise grob zu überlegen, welche Unternehmungen man plant, und die Packliste entsprechend zu gestalten und eventuell noch zu erweitern.

© jg

Weitere News