Hersteller ruft zwei Chargen Rewe-Rahmspinat zurück

22.07.2021 Weil der bei Rewe verkaufte Rahmspinat der Firma Ardo Metallspäne enthalten könnte, rät der Hersteller dringend von dem Verzehr ab. Käufer erhalten bei Rückgabe den Preis zurück.

Der Tiefkühlkost-Hersteller Ardo ruft zwei Chargen Tiefkühlspinat des Typs «REWE Beste Wahl, Rahmspinat portioniert mild gewürzt, 500g» zurück. Foto: Verbraucherinformation der ARDO GmbH/dpa-infocom © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Aus Sicherheitsgründen hat der Tiefkühlkost-Hersteller Ardo zwei Chargen Tiefkühlspinat des Typs «REWE Beste Wahl, Rahmspinat portioniert mild gewürzt, 500g» zurückgerufen.

Es könne nicht ausgeschlossen werden, dass sich in einzelnen Verpackungen dünne Metallspäne befinden, teilte das Unternehmen mit. Eine Gesundheitsgefährdung könne nicht mit abschließender Sicherheit ausgeschlossen werden.

Laut der Mitteilung sind ausschließlich die Produktionschargen 141096 sowie 141097 der Produkte mit der Artikelnummer (EAN) 4337256053242 und dem Mindesthaltbarkeitsdatum 04/2023 betroffen. Vom Verzehr des betroffenen Produktes werde dringend abgeraten. Kunden können den Spinat zurückgeben und bekommen den Kaufpreis erstattet - auch ohne Vorlage des Kassenbons.

© dpa-infocom GmbH

Weitere News

Empfehlungen der Redaktion

Regional nordrhein westfalen

News Regional Nordrhein-Westfalen: Rückruf von zwei Chargen Rewe-Rahmspinat

Regional baden württemberg

News Regional Baden-Württemberg: Ethylenoxid in Gerichten: Lidl ruft Nudelprodukte zurück

Food

Falsches Rücketikett: Italienische Firma ruft Hartkäse zurück