Jackpot wird garantiert geleert

21.01.2019 30 Millionen Euro im Mittwochs-Jackpot

Der Lotto-Jackpot mit 30 Millionen Euro wird am Mittwoch auf jeden Fall geleert © Lotto24

Zwangsausschüttungen sind beim Lotto selten, doch am Mittwoch, den 23. Januar 2019 ist es wieder soweit. Bei der garantierten Jackpot-Leerung am Mittwoch werden rund 30 Millionen Euro ausgezahlt, nachdem auch am Samstag, den 19. Januar kein Spieler die Gewinnklasse 1 für sich entscheiden konnte.

Hier online Lotto spielen

In zwölf aufeinanderfolgenden Ziehungen wurde der Jackpot von Lotto 6 aus 49 nicht geknackt, da kein Tipper sechs Richtige plus Superzahl getippt hatte. In diesem Fall sehen die Regularien von Lotto 6 aus 49 vor, dass in der 13. Ziehung der Jackpot garantiert ausgeschüttet wird.

Auch Gewinnklasse 2 kann Jackpot gewinnen

Gewinnt kein Spieler in der Gewinnklasse 1, wird der Jackpot der Gewinnklasse 2 (sechs Richtige) zugeordnet. Bleibt diese auch unbesetzt, erhält die nächste niedrigere Gewinnklasse den Jackpot (fünf Richtige plus Superzahl) usw. Theoretisch ist es möglich, dass die Gewinner der Gewinnklasse 9 den Jackpot unter sich aufteilen.

Eine Zwangsausschüttung kam bisher relativ selten vor. Am 14. Mai 2016 erfolgte erstmals eine Zwangsauszahlung des Lotto-Jackpots. Ein Spieler aus Nordrhein-Westfalen gewann mit der Gewinnklasse 2 den Jackpot von 37 Millionen Euro. Am 14. September 2016 folgte eine weitere Zwangsausschüttung. Erneut gewann ein Lottospieler mit Gewinnklasse 2. Diesmal gingen 33 Millionen Euro nach NRW.

© MG ⁄ Thomas Meyer

Weitere News