Uber-Fahrer protestieren in Brüssel

26.11.2021 Für viele Mitarbeiter des Fahrtenvermittlers Uber könnte es in Brüssel bald schwierig werden, denn ein Fahrverbot droht. Hunderte Fahrer brachten mit ihrem Protest den Verkehr teils zum Erliegen.

Das Uber-Firmenlogo am Hauptsitz des Unternehmens in San Francisco. Foto: Christoph Dernbach/dpa © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Hunderte Fahrer des Fahrdienstes Uber haben angesichts eines drohenden Fahrtenstopps in Brüssel protestiert. Am Freitagmorgen kam es zu erheblichen Verzögerungen, als Fahrer mehrere Tunnel in Belgiens Hauptstadt blockierten, wie die Nachrichtenagentur Belga berichtete. Die Polizei rief auf Twitter die Fahrer dazu auf, ihre Autos zu bewegen, ansonsten würden sie abgeschleppt.

Die Aktion der Uber-Fahrer folgt auf ein Urteil des Brüsseler Berufungsgerichts aus dieser Woche, wonach ein Verbot für Privatpersonen, Taxifahrten anzubieten, auch für bestimmte Berufskraftfahrer gelten soll. Etwa 2000 Uber-Fahrer mit einer Brüsseler Lizenz müssten damit vom Freitagabend an ihre Fahrten einstellen, teilte Belga unter Berufung auf das Fahrdienst-Unternehmen mit.

Seit dem Urteil hatte es Medienberichten zufolge mehrere Protestaktionen mit Hunderten beteiligten Uber-Fahrern in Brüssel gegeben. Das Verhältnis des Fahrdienstes zu den lokalen Behörden und Taxiunternehmen gilt als angespannt. Am Donnerstag hatten die Behörden angekündigt, die Taxivorschriften zu aktualisieren, so dass Uber in Brüssel möglicherweise wieder in Betrieb genommen werden könnte. Auch solle es eine Übergangslösung für die betroffenen Fahrer geben.

Im Netz drückte sich der Protest gegen den Fahrtenstopp derweil durch eine Petition für eine dringende Reform der Brüsseler Taxi- und Verkehrsregeln aus. Bis zum Freitagmittag wurde sie etwa 17.000 Mal unterschrieben. Das Verbot werde demnach nicht nur dramatische Folgen für die Uber-Fahrer selbst, sondern auch für die Mobilität in Brüssel mit sich bringen.

© dpa-infocom GmbH

Weitere News

Top News

Sport news

Tennis: Wie 2019: Collins im Halbfinale der Australian Open

Reise

Renaissance des Schlafwagens: So gibt's günstige Nachtzug-Tickets

Das beste netz deutschlands

Stiftung Warentest: WLAN-Boxen kämpfen mit Klang und Datenschutz

Testberichte

Studie mit Potential: Porsches Vision für die Zukunft: Eine Rennfahrt im Mission R

Tv & kino

Realverfilmung: Disney reagiert auf Dinklages Kritik an «Snow White»-Remake

People news

Hotelerbin: US-Model Nicky Hilton erwartet ihr drittes Kind

People news

64. Geburtstag: Ellen DeGeneres: Zweimal zum Star gekämpft

Internet news & surftipps

Technologie: Autonomes Fahren: Bosch kooperiert mit VW

Empfehlungen der Redaktion

Ausland

Protest: Krawalle bei Demo gegen Corona-Maßnahmen in Brüssel

Wirtschaft

Fahrdienst: Uber rechnet mit ersten Gewinnen

Ausland

Nachrichtenagentur Efe: Kuba entzieht spanischen Journalisten die Akkreditierung

Wirtschaft

Fahrdienst-Vermittler: Chinas Uber-Rivale Didi plant Rückzug von New Yorker Börse

Ausland

Fall Polen: Brüssel will Vorrang von EU-Recht mit allen Mittel schützen

Regional sachsen

Polizei bereitet sich trotz Demo-Verbots auf Großeinsatz vor

Regional baden württemberg

Urteil zu Fluglärm in Zürich: Freude bei deutschen Kommunen

Internet news & surftipps

Internet: EU-Kommission will Arbeit über Plattformen besser schützen