Ebay-Kleinanzeigen verifiziert Handynummern

22.09.2021 Bei Ebay-Kleinanzeigen gibt's fast alles. Selbst Immobilien, Jobs oder Dienstleistungen - teils aber mit unerwünschten Folgen. Das Portal trifft nun eine neue Schutzmaßnahme, etwa gegen Belästigung.

Sicher ist sicher: Über kurz oder lang müssen alle Nutzerinnen und Nutzer von Ebay-Kleinanzeigen eine Telefonnummer angeben und verifizieren lassen. Foto: Catherine Waibel/dpa-tmn © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Überleg' dir gut, was du tust, Ebay-Kleinanzeigen hat Deine echte Telefonnummer.» In etwa diese Botschaft soll wohl von der Verifizierung von Mobilfunknummern ausgehen, die nun offiziell startet, wie das Unternehmen mitteilt.

Man wolle die Sicherheit auf dem Portal erhöhen und habe nicht zuletzt jene im Blick, «die unter dem Deckmantel vermeintlicher Anonymität insbesondere Kinder, Jugendliche sowie junge Frauen sexuell belästigen».

Unabhängig von der Verifizierung würden Inserentinnen und Inserenten weiterhin bei jeder Anzeige individuell entscheiden können, ob und welche Telefonnummer für andere sichtbar sein soll. Verifiziert werden kann auch eine Festnetznummer, allerdings nur, wenn sich über den jeweiligen Anschluss und das jeweilige Telefon auch SMS senden und empfangen lassen. Denn der sechsstellige Prüfcode kommt per Kurznachricht. Verifiziert werden nur Rufnummern aus EU-Staaten.

Verpflichtend startet die neue Maßnahme in den kommenden vier Wochen schrittweise in den Kategorien «Babysitter & Kinderbetreuung», «Mini- & Nebenjobs», «Tierbetreuung & Training», «Nachhilfe» sowie «Praktika». Jede und jeder, der in diesen Bereichen eine Anzeige inseriert oder auf eine Anzeige hin Kontakt aufnimmt, wird aufgefordert, ihre oder seine Telefonnummer anzugeben und diese mit dem SMS-Code zu verifizieren.

Freiwillig können aber schon jetzt alle Nutzerinnen und Nutzer eine Rufnummer in ihren Konto-Einstellungen angeben. In einem nächsten Schritt werden den Angaben zufolge bei Neuanmeldungen Rufnummern schon bei der Registrierung verifiziert. Und nach und nach sollen dann alle übrigen Nutzerinnen und Nutzer aufgefordert werden, eine Rufnummer anzugeben. In Zukunft könnte die SMS-Verifizierung auch bei Maßnahmen der Betrugsprävention eine Rolle auf dem Portal spielen.

© dpa-infocom GmbH

Weitere News

Top News

Sport news

EM: Corona-Chaos und kein Ende: Weitere Fälle im DHB-Team

Auto news

Verkehrswende: Umfrage: Teures Benzin macht E-Auto interessanter

Job & geld

Flexibel und geduldig: Wie Studierende trotz Corona ins Ausland gehen

Musik news

Interview: Ärzte-Song «Geschwisterliebe» seit 35 Jahren auf Index

People news

Modewelt: Modeschöpfer Thierry Mugler mit 73 Jahren gestorben

Musik news

Rockmusiker: «Herzzerreißend» - Frau und Töchter trauern um Meat Loaf

Internet news & surftipps

Telekommunikation: Verzicht auf Mobilfunk-Auktion? Behörde deutet Änderung an

Das beste netz deutschlands

Open Food Facts: App-Tipp: Barcodescanner für Lebensmittel

Empfehlungen der Redaktion

Internet news & surftipps

Internet-Handel: Ebay Kleinanzeigen will auch ohne Ebay boomen

Regional hessen

Luca-App zur Kontaktnachverfolgung an über 23.300 Standorten

Reise

Verbraucherzentrale warnt: Betrüger inserieren falsche Anzeigen für Ferienwohnungen

Das beste netz deutschlands

Identitätsdiebstahl: Angriffe bei Ebay Kleinanzeigen: So können Sie sich schützen

Das beste netz deutschlands

App zeigt Paketkosten: Ebay-Kleinanzeigen erleichtert Versand

Regional rheinland pfalz & saarland

Hans: Aus Hochwasserkatastrophe Lehren ziehen

Internet news & surftipps

Verbraucher: Starker Anstieg von Beschwerden wegen Rufnummernmissbrauch

Job & geld

Werbe-Trolle am Telefon: Beschwerden über nervige Werbeanrufe erreichen Höchststand