Windows 11: Alle Infos zum neuen Microsoft-Betriebssystem

05.10.2021 Vor sechs Jahren ging Windows 10 an den Start. Ab dem 5. Oktober 2021 gibt es endlich ein neues Microsoft-Betriebssystem. Welche Rechner laufen auf Windows 11? Welche Neuerungen bringt es? Welche neuen Geräte erscheinen mit dem neuen Betriebssystem? Hier ist ein kurzer Überblick.

Windows 11 für neue und alte Rechner

Wenn die technischen Voraussetzungen erfüllt sind und Windows 10 in der aktuellen Version installiert ist, wird Windows 11 angeboten. Das muss allerdings nicht unbedingt gleich zum Start von Windows 11 am 5. Oktober sein. Das entsprechende Upgrade wird den Kunden vielmehr sukzessive angeboten. Man kann zudem manuell prüfen, ob Windows 11 für PC, Laptop oder Tablet schon bereitsteht, und zwar unter „Einstellungen/Windows Update/Nach Updates suchen“.

Wie schon beim Umstieg von Windows 7 und 8 auf Windows 10 zahlen Microsoft-Kunden, die von Windows 10 zu Windows 11 wechseln, nichts. Nur wer einen neuen Rechner mit Windows 11 kauft, muss über den Kaufpreis für die Windows-11-Lizenz blechen, falls das neue Betriebssystem hier schon aufgespielt ist. Wer Windows 11 ohne Rechner erwirbt, muss dafür natürlich ebenfalls bezahlen.

Kompatibel mit Windows 11 oder nicht?

Nicht alle Windows-10-fähigen Rechner sind kompatibel mit Windows 11. Microsoft hat technische Mindestanforderungen festgelegt, die ein System erfüllen muss.

Windows 11 ist in puncto Hardware deutlich anspruchsvoller als Windows 10. Vor allem benötigt das neue Betriebssystem einen relativ neuen Prozessor, um sauber zu laufen. Wer die Home-Version von Windows 11 installieren und einrichten will, kann dies laut Microsoft nur angemeldet mit einem Microsoft-Konto tun. Ohne Konto geht das nur in der Pro-Version. Ob der eigene Rechner die Microsoft-Kriterien erfüllt, kann man mit Hilfe von Testprogrammen herausfinden. Windows selbst bietet die Software PC Health Check an. Alternativ kann man Freeware wie z.B. Why Not Win 11 nutzen.

Neue Rechner mit Windows 11

Sollte Ihr PC, Laptop oder Tablet nicht kompatibel mit Windows 11 sein, müssen Sie sich erst einmal keine Sorgen machen, denn Sie können Windows 10 wie gehabt weiter nutzen. Irgendwann wird aber der Support für Windows 10 enden. Nach derzeitigem Fahrplan wird dies im Oktober 2025 der Fall sein – genug Zeit also sich bis dahin einen neueren Rechner zu besorgen.

Bis zum Jahr 2025 wird es eine große Auswahl an Windows-11-Rechnern geben, doch schon in diesem Herbst kommen die ersten Geräte auf den Markt. Lenovo hat für November das 14-Zoll-Notebook Yoga Slim 7 Carbon angekündigt. Das Asus Zenbook 14X OLED soll im Dezember erscheinen.

Der erste Windows-11-Rechner kommt aber natürlich von Microsoft selbst: Das neue Surface Go 3 wird wie das neue Betriebssystem am 5. Oktober zu Preisen ab 439 Euro erhältlich sein. Im gleichen Monat folgt das Surface 8 Pro. Für Anfang 2022 hat Microsoft das Surface Laptop Studio avisiert.

Neue Funktionen unter Windows 11

Viele ältere Programme laufen unter Windows 11 problemlos. Microsoft hält nach eigenen Angaben am „zentralen Design-Grundsatz der App-Kompatibilität“ fest, d.h. was unter Windows 10, 8 oder 7 gelaufen ist, läuft auch unter Windows 11.

Windows 11 bietet zudem im Vergleich zu Windows 10 einige neue Funktionen. So lassen sich zum Desktop Widgets, also kleine Info-Fenster, hinzufügen. Auch das Design ändert sich. Das neue Startmenü von Windows 11 erscheint nun in der Mitte des Bildschirms. Es verzichtet auf die bei den Nutzern nicht sonderlich beliebten Live-Kacheln und zeigt Apps einfach als Symbole an, wie man es von Smartphones her gewohnt ist.

Auffällig sind auch die abgerundeten Ecken der Fenster. Der Dateimanager Explorer wurde schlanker gestaltet und die Einstellungen sehen jetzt etwas peppiger aus. Zudem bietet das Microsoft-Betriebssystem neue Sounds, Symbole und Hintergründe.

Fokus-Modus für ungestörtes Arbeiten

Neu ist auch der Fokus-Modus für ungestörtes Arbeiten ohne Ablenkungen, den man in der Uhren-App aktivieren kann. Darüber hinaus bietet Windows 11 virtuelle Desktops, mit denen sich unterschiedliche Arbeitsumgebungen etwa für Arbeit und Freizeit selbst mit einem Monitor realisieren lassen. Dabei können auch die Hintergründe unterschiedlich gewählt werden.

Mit den sogenannten Snap-Layouts gibt es eine neue Gruppierungsfunktion, die den Umgang mit vielen Fenstern und Programmen erleichtern soll. Windows 11 gibt dem Nutzer Anordnungsvorschläge, sobald man bei einem Fenster rechts oben auf das Maximieren-Icon geht. Hat man sich für ein Layout entschieden und alle Fenster entsprechend auf dem Bildschirm verteilt, ist ein Snap-Gruppe entstanden, die sich – je nach Bedarf – minimieren oder maximieren lässt.

Android-Apps für Windows 11

Auch Android-Apps kann man unter Windows 11 im Microsoft Store suchen und über den Amazon-App-Store herunterladen. Darüber hinaus plant Microsoft die Integration des Xbox-Abos Game Pass und der Teams-Tools in Windows 11.

© Tom Meyer

Weitere News

Top News

Formel 1

Formel 1: Räikkönen will nach Renn-Abschied Vettel «ab und an sehen»

Job & geld

Auf der Suche nach dem Sinn: So gelingt die berufliche Neuorientierung mit 50+

Das beste netz deutschlands

Auf Langzeitbelichtung setzen: So fotografieren sie die Geminiden

Games news

Für PC und Konsole: «Nerf Legends»: Schneller Shooter ohne Blut

Tv & kino

Hollywood: Oscar-Vorbote: US-Verband wählt zehn beste Filme von 2021

People news

Komikerin: Promi-Geburtstag vom 9. Dezember: Hazel Brugger

Internet news & surftipps

Urteil: Apple erreicht Aufschub bei App-Store-Änderungen in den USA

Auto news

Berlin scannt Parksünder : Zehnmal effektiver als eine Politesse

Empfehlungen der Redaktion

Das beste netz deutschlands

Es wird luftig: Alles zum neuen Windows 11

Kolumne

Smartphone: Pixel 4: Es muss nicht immer ein iPhone sein

Internet news & surftipps

Software: Windows 11: Microsoft bringt kostenloses Update heraus

Beziehungstipps

Geheime Wünsche: Wie rede ich mit dem Partner über Sex?

Internet news & surftipps

Job: Arbeitsplatz im Homeoffice sicher ausstatten

Wohnen

Die Fensterbranche in Deutschland kommt deutlich in Fahrt

Job & geld

Job: Was Sie über das Qualifizierungschancengesetz wissen sollten

Das beste netz deutschlands

Tschüss Kacheln, hallo Android: Was ist neu an Microsofts Windows 11?