Plug-in-Hybrid mit All-Terrain-Modus

24.11.2021 Der neue Kia Sportage steht in den Startlöchern und ist auch als Plug-in zu haben. Damit ist man auch auf rutschigem Untergrund gut unterwegs.

Der in fünfter Generation, Anfang 2022 kommende Kia Sportage verfügt als Plug-in-Hybrid (PHEV) mit Allradantrieb über einen „All-Terrain“-Modus © Kia

SP-X/Frankfurt. Der in fünfter Generation, Anfang 2022 kommende Kia Sportage verfügt als Plug-in-Hybrid (PHEV) mit Allradantrieb über einen „All-Terrain“-Modus. Das System optimiert die Fahrzeugeinstellungen, so dass das Kompakt-SUV auf matschigem, sandigem oder verschneitem Untergrund maximale Traktion hat.

Wie im großen Bruder Sorento kommt beim Sportage PHEV eine Kombination aus 1,6-Liter-Benziner und Elektromotor zum Einsatz, die eine Systemleistung von 195 kW/265 PS bereitstellt. Die elektrische Reichweite dürfte bei über 70 Kilometern liegen. Außerdem stehen für das kompakte SUV Hybrid- und Mildhybrid-Verbrennervarianten zur Wahl.

Die neue Sportage-Generation streckt sich in der Ausgabe für Europa auf eine Länge von 4,52 Metern und hat einen Radstand von 2,68 Meter. Das Kofferraumvolumen variiert je nach Sitzkonfiguration zwischen 591 und 1.780 Litern.

© Spot Press Services GmbH

Weitere News