Größter Kostenfaktor im Mobilitätsalltag

22.11.2021 Die Spritpreise an den Tankstellen sind hoch. Das macht vielen Autofahrern Angst.

Die hohen Benzinpreise machen vielen Autofahrern große Sorgen © SPX

SP-X/München. Die hohen Benzinpreise machen vielen Autofahrern große Sorgen. Das geht aus einer Umfrage der Allianz Direct hervor, die nach den Auswirkungen der steigenden Kosten auf den Mobilitätsalltag fragte. Danach bewerten 87 Prozent der Umfrageteilnehmer die aktuellen Treibstoffpreise als zu hoch. Rund Zweidrittel (64 %) sehen ihren finanziellen Spielraum aufgrund der hohen Spritpreise eingeschränkt. Langfristig befürchten die Befragten (64 %) die Gefährdung ihres finanziellen Wohlstands. 82 Prozent fordern eine stärke Entlastung.
Einen Benzinpreis von maximal 1,40 Euro pro Liter schätzen 76 Prozent der Autofahrer als angemessen ein, 4 Prozent stufen Preise oberhalb von 1,81 Euro als angebracht ein. Trotz der hohen Preise an der Tankstelle stellt für 71 Prozent der Umstieg auf Busse und Bahnen keine Alternative da. 84 Prozent fordern Vergünstigungen sowie den Ausbau des ÖPNV-Angebots.

© Spot Press Services GmbH

Weitere News