Dunkler als die Nacht

28.10.2021 Selbst Exklusives lässt sich noch exklusiver machen: Rolls-Royce legt eine finstere Variante des Ghost auf.

SP-X/Crewe. Rolls-Royce legt eine besonders luxuriöse Edition des Ghost auf. Als „Black Badge“-Modell fährt die kleinste Limousine der Marke unter anderem mit geschwärzten Chrom-Zierteilen an der Karosserie, 21 Zoll großen Carbon-Rädern und einem mit 850 LED-Sternen verzierten Beifahrer-Armaturenbrett vor. Im Innenraum findet sich zudem mehrfach das mathematische Zeichen für „Unendlichkeit“ – unter anderem eingestickt in die Ledersitze. Für die Außenlackierung stehen diverse Farbkombinationen zur Wahl, darunter das „dunkelste Schwarz in der Automobilindustrie“. Den Antrieb übernimmt eine um 29 PS auf 441 kW/600 PS aufgerüstete Version des 6,7 Liter großen V12-Benziners.

Die Preise dürften jenseits der 400.000 Euro starten. Das zumindest legt ein Vergleich mit den anderen, bereits erhältlichen „Black Badge“-Modellen nahe, die es vom Vorgänger-Ghost, den Zweitürern Dawn und Wraith sowie vom SUV Cullinan gibt oder gab.

© Spot Press Services GmbH

Weitere News

Empfehlungen der Redaktion

Testberichte

Panorama: Ein Tag im Rolls-Royce: Ein erhabenes Gefühl

Auto news

Individuell: Coachbuilding: Rolls-Royce will häufiger Einzelstücke bauen

Auto news

Porsche Panamera Platinum Edition : Matt und edel