Fette Beute in Düsseldorf

25.10.2021 Große SUV und teure Sportwagen prägen in Düsseldorf das Straßenbild. Offensichtlich eine tolle Einladung für Diebe.

Luxus-SUV wie der Range Rover Velar sind bei Dieben gefragt © Land Rover

SP-X/Berlin. Die fetteste Beute machen Autodiebe deutschlandweit in Düsseldorf. Im Schnitt zahlen die Kfz-Versicherer dem ehemaligen Besitzer dort 33.363 Euro Schadenersatz, wie der Branchenverband GDV ermittelt hat. Auf Rang zwei unter den Großstädten mit mehr als 300.000 Einwohnern landet Bonn, wo das Diebesgut im Mittel 26.614 Euro wert ist. Karlsruhe liegt mit 25.517 Euro auf Rang drei.

Den geringsten Schaden verursachen Autodiebe statistisch gesehen in Bochum, wo der erstattete Betrag im Schnitt bei 9.787 Euro liegt. Insgesamt wurden 2020 in Deutschland 10.697 Pkw bei den Versicherern als gestohlen gemeldet. Die durchschnittliche Schadensersatzzahlung lag bei rund 20.000 Euro.

© Spot Press Services GmbH

Weitere News

Empfehlungen der Redaktion

Regional baden württemberg

Anzahl der Autodiebstähle um 30,5 Prozent gesunken

Auto news

Autodiebstähle 2020 : Hochwertige Beute war gefragt

Wetter

Blitzatlas: In Wolfsburg und am Alpenrand schlug es am häufigsten ein