Bei Mofas keine Entwarnung

25.10.2021 Die Zahl der Pkw-, Lkw- und Motorrad-Diebstähle sinkt. Bei einer anderen Fahrzeugart gehen die Zahlen jedoch nach oben.

Teure SUV wie der BMW X6 sind bei Dieben beliebt © BMW

SP-X/Berlin. In Deutschland wurden 2020 weniger Kraftfahrzeuge entwendet. Laut dem Versicherungs-Dachverband GDV wurden 20.329 kaskoversicherte Pkw, Lkw und Zweiräder als gestohlen gemeldet. Das waren 19 Prozent weniger als im Vorjahr. Die Diebstahlquote je 1.000 versicherte Fahrzeuge lag bei 0,4.

Einzige Fahrzeugart mit höheren Diebstahl-Zahlen waren Mofas und Mopeds. Dort wurden im vergangenen Jahr 2.609 Einheiten als entwendet gemeldet und damit 16,4 Prozent mehr als im Vorjahr. Die Schadenhäufigkeit lag mit 7,5 Fahrzeugen pro 1.000 angemeldete deutlich über dem Durchschnitt aller anderen Fahrzeugarten.

Absolut gesehen sind aber Pkw bei Dieben weiterhin am stärksten gefragt. 10.697 Fälle registrierten die Versicherer im vergangenen Jahr, 25 Prozent weniger als 2019, die Zahl der entwendeten Motorräder sank um 27 Prozent auf 2.128 Einheiten.

© Spot Press Services GmbH

Weitere News

Empfehlungen der Redaktion

Auto news

Autodiebstähle 2020 : Hochwertige Beute war gefragt

Auto news

Wildunfälle : Kein Corona-Effekt

Regional baden württemberg

Anzahl der Autodiebstähle um 30,5 Prozent gesunken